Mittwoch, 30. November 2011

Dior Garden Kollektion und was der Tine am besten gefällt ;)

 
In Foren, auf Twitter oder in Blogkommentaren wurde ja schon heftig über die am 18. Januar erscheinde Dior Garden Collection debattiert und ja, sie scheint doch stark zu polarisieren .

Während die einen aus dem Schwärmen nicht mehr rauskommen finden andere die Farbauswahl eher gewöhnungsbedürftig.











Auch ich fand die Farbzusammenstellung der Kollektion überraschend aber durchaus positiv, denn mal ehrlich, was passt farblich besser in den Frühling?


Ja es ist durchaus Pastell im Spiel, was ich eigentlich immer gähnend langweilig finde aber ich denke es ist Dior durchaus gelungen dem Ganzen nen frischen und knalligen Antsrich zu geben..gefällt!

Sicherlich ist es Geschmacksache und obwohl Grüntöne üblicherweise nicht wirklich in mein Beuteschema fallen muss ich gestehen dass mir besonders die beiden 5 Couleurs Paletten angetan haben...schick oder?




 Ebenfalls in den Fingern juckts mich beim Rosy Glow Highlighter, ich bin gespannt wann die ersten Tragefotos hierzu auftauchen :)



Alles in allem finde ich die Collection doch sehr interessant, es wird immer so oft nach neuen Farben abseits des immer wiederkehrenden Le Mischmasch geschrien, da sind sie nun ;))

Fazit:

Ich bin gespannt, was sagt ihr?

Dienstag, 29. November 2011

Blogging around the Christmas Tree


Hach , ich bin dann doch schon zieeeemlich stolz bei den tollen Mädels mitmachen zu könnent:) Das dufte Weihnachtslied ist übrigens von der bezaubernden Valerie selbst gesungen, der Knaller ne?

Wirklich hammer wieviel Mühe da von den Organisatoren reingesteckt wurde O_O

Auch bei uns gehts natürlich darum, dass sich ab dem 1.Dezember bis Weihnachten jeden Tag auf einem anderen Blog ein Türchen öffnet . Dahinter natürlich versteckt sich natürlich eine tolle Gewinnmöglichkeit für Euch!

Wer dabei ist seht ihr hier, einfach auf das jeweiligeTürchen klicken, dann wisst ihr wer wo dahintersteckt ;)


The AllureLillith's Dark TowerLipgloss LadysI paint my worldInnen und AussenHoney and MilkSparkling Treescoral and mauveStyle LadiesTines KosmetikblogMacKarrieGive the Bitch her ChocolateKirschblüte's BlogGöttin der Finsterniscolorize meamusedPolishSchön und GünstigLipstickloveWas die Kirschvögel flüsterndelicate hummingbird.Looks like... Valerie!HearttobreatheKabukis little WorldPuderperleDani's Beauty BlogEmily van der HellJadebluete

Ich hoffe ihr freut euch genauso wie wir und macht fleissig mit :))

TAG : Signature Look


Die liebe Mara hat neulich ein Video hochgeladen in dem sie ihren " geht immer Look" zeigt und ich musste ein wenig schmunzeln...so oder so ähnlich sieht meiner nämlich auch aus!

Ich hab mich dann einfach mal angesprochen gefühlt und zeig euch was mein " Nummer sicher" Look ist!

Eigentlich  ist er supersimpel: Bisschen Puder , Lidstrich (wahlweise in braun oder scharz) , brauner Lidschatten nur in der Lidfalte, Bronzer zum Konturieren und gaaanz wichtig rote Lippen ;)

Ich finde dieses Make up geht bei mir immer, meist wenn mir sonst nix einfällt, es schnell gehen muss oder ich einfach sichergehen will dass ich mich damit wohlfühle weil ich denke dass es mir einigermassen gut steht :)
Und ich liebe rote Lippen , in allen Variationen und Farbrichtungen ;)

Un so siehts dann meist aus :



Das Amu kann man leider schlecht erkennen, aber es ist einfach ein rauchig verwischter dunkler Lidstrich mit etwas mattem braunem e/s in der Lidfalte :)

Ich wurde übrigens gefragt wie ich meine Fotos bearbeite , die Antwort: Gar nicht ( davon ab dass ich das gar nicht kann :P)  sie sind lediglich überbelichtet ;)
Durch diese Überbelichtung wirkt meine Hautfarbe in egal welchem Modus sobald ich von Nahem fotografiere um einiges heller und auch gleichmäßiger als sie normalerweise ist, wenn ihr zb. die Fotos vom Shiseido Event vergleicht seht ihr dass ich in natura doch mehr Farbe hab ;))


Benutzt habe ich :

Lancome Teint Miracle Compact Make up
Estee Lauder Cyber Eyes Kajal in Blackened Copper
brauner Dior Lidschatten aus ner gaaanz alten Palette auf der kein Name mehr lesbar ist
Lash Architekt 4 D Mascara 
Bahama Mama Bronzer
Mac Breath of Plum Blush
Shiseido Perfect Rouge RD 304


Den Perfect Rouge Lippenstift in RD 304 hab ich erst vor ein paar Tagen von Shiseido in einem Vorweihnachtspaket bekommen und bin jetzt schon total verschossen in die Farbe!
Er hat zwar leicht silbernen Schimmer, was ich sonst überhaupt nicht mag weil es meine Lippen noch unebener wirken lässt aber sie stören mich überraschenderweise gar nicht... die Lippen sehen trotzdem glatt und geschmeidig aus!



Für mich ein perfektes Alltagsrot dass ich auch ohne Konturenstift tragen kann und trotz des guten Tragegefühls verdammt gut hält....das wird nicht mein letzter Shiseido Lippi bleiben, da bin ich mehr als sicher :)

So und jetzt will ich wissen wie euer "Geht -immer Nummer-sicher-Look aussieht " ihr dürft euch vom Tag ebenfalls angesprochen fühlen :))

Montag, 28. November 2011

Aus dem Friseuralltag ;)

Als ich gestern die Mail einer Leserin las, die sich mehr Geschichten aus meinem früheren Alltag als Friseurin gewünscht hat, dachte ich mir, dem könnte ich doch mal wieder nachkommen ;)

Es gibt Situationen oder Menschen, die bleiben einfach in Erinnerung, wenn auch manchmal nicht ausschliesslich in guter :P

So gab es auch eine Person , nennen wir sie einfach mal Frau Moser ( denn genau SO war sie auch).
Frau Moser war eine kleine zierliche Frau etwa Ende 60, alleinstehend, hatte einen erwachsenen Sohn, definitiv zuviel Zeit und war grantelig bis zum Gehtnichtmehr. Ihr Markenzeichen war ihre quengelige Stimme und die stets nach unten hängenden Mundwinkel.
Wenn sie einen Termin vereinbarte legt der komplette Salon die Ohren an und jeder einzelne hoffte dass der Kelch, Frau Moser bedienen zu müssen, an ihm vorbeiging.

Da wurden wir wirklich einfallsreich, wir legten schnell Termine um , machten freiwillig Überstunden indem wir urplötzlich ne gaaaanz wichtige Färbung dazwischenschieben mussten oder versteckten uns auf dem Klo wenn sie reinstiefelte!
Meistens war das auch erfolgreich, so dass Frau Moser von der Chefin bedient wurde. Auch wenn wir  einerseits froh waren dass wir den Miesepeter nicht an der Backe hatten, so waren wir doch sehr mitleidig mit demjenigen der sich dem Kampf mit ihr stellen musste.

Der fing schon bei der Beratung an: Frau Moser hatte sehr feines graues Haar, dass etwa bis zum Kinn ging und leicht durchgestuft war.
"Frau Moser, was machen wir denn heute mit Ihnen?"

"Ähhhh *knatsch* ich will nichts von der Länge weghaben aber alles ein Stück kürzer, ich komm gaaar nicht mehr zurecht, alles vieeeel zu lang !"

"Öhm Frau Moser , wenn ich alles ein Stück kürzer schneide , dann muss ich auch in der Länge etwas abschneiden?"

"Neeeinnn *weinerlich quietsch* nur ein Stück kürzer!!!!"    Hö? Das soll mal einer verstehen!
 
Schnitt man dann tatsächlich nix in der Länge ab, waren sie ihr natürlich wieder zu lang und man musste von vorne anfangen *nerv*

Mit am schlimmsten war Frau Mosers Stimme, immer hoch theatralisch, langsam ohne Ende mit einem gespielt gequälten Jammern als würde der guten Frau ein Zentnersack Kartoffeln auf dem Fuss stehen...schrecklich!
Ihre Schauspielkünste waren aber 1 A, da kann man nix sagen ;)

Nach der Beratung kam die nächste Hürde: Das Waschbecken! Bis Frau Moser eine Position am Waschbecken gefunden hatte in der sie liegen konnte war etwa ne halbe Stunde vergangen, die Suche nach der richtigen Temperatur des Wassers war dann noch schlimmer.

"Ähhh zu kalt...nääää zu heiss...ahhhhhh zuuuu kaaaalt...Auaaaaa!"  Eine einzige Katastrophe!
Die Kopfmassage beim Shampoonieren erforderte ebenfalls Zauberkünste, man durfte die Haare nur wie ein Windhauch berühren ...es wäre einfacher gewesen nem Schmetterling den Kopf zu waschen!

Wenn man dann mal doch in Gedanken ganz "normal" wusch, kassierte man direkt einen herzzereissend gequälten Schrei : "Auaaaaaa , wollen sie mir alle Haare vom Kopf reisssssseeeeen ??? Auaaaaaa !!!"

Die Frau hätte in Hollywood sicher nen Oscar für ihre schauspielerischen Fähigkeiten bekommen, hätte  man nur ihr markerschütterndes Gejaule gehört, hätte man meinen können wir würden ihr bei vollem Bewusstein jeden einzelnen Fussnagel ziehen *koppschüttel*.

Das Ganze ging dann weiter beim Haareschneiden, Clips zum Feststecken bereiteten ihr tatsächlich die fürchterlichsten Schmerzen...damit durfte man ihr gar nicht erst kommen! Beim Kämmen zog sie jedesmal den Kopf ein "Aua , das kratzt"!

Wenn sie auch sonst so langsam war dass man ihr beim Laufen die Schuhe neu besohlen konnte, was sie bewiesenerweisse absichtlich machte denn draussen sprang sie rum wie ein junges Reh, so zappelte sie mit dem Kopf ständig so herum, dass man keinen vernünftigen Schnitt machen konnte.
Ständig musste sie irgendwas in ihrer Tasche kramen oder sonstwas fabrizieren wobei sie ohne Vorwarnung ruckartig ihren Kopf in eine andere Richtung schwenkte ...da überlegte man doch schon mehr als einmal sie in den Kinderstuhl zu setzen und anzuschnallen!!!

Da Frau Moser gerne ihre Naturhaarfarbe wiederhaben wollte, sie war ja wie gesagt fast völlig ergraut, bestand sie auf einer Tönung.

Bei ihrem Grauhaaranteil mit ner Tönung ein deckendes Ergebnis zu bekommen war ne Kunst für sich aber Frau Moser behauptete steif und fest dass das bei ihr reicht und Färben kam natürlich mit ihrer überempfindlichen Kopfhaut nicht in die Tüte.

Im Anschluss beschwerte sie sich dann jedesmal, dass nicht alles völlig abgedeckt war liess sich aber auch zu nix anderem überzeugen: Es war echt jedesmal dasselbe!
Und bei jedem neuen Termin erzählte sie die Story ihres magischen Haares: "Ähhhhh...ich will diesmal eine andere Tönung, von der letzten sind meine Haare von Wäsche zu Wäsche immer dunkler geworden und zum Schluss war ich ganz schwaaarrrzzz *rumkrakeel*!

Ja Frau Mosers Haar war ein Phänomen, dass sich bei jeder Wäsche ohne Zutun von hellbraun auf schwarz zaubern liess...es hätte einen Platz im Guiness Buch verdient *augenroll*

Wenn sie dann so vor einem sass, natürlich wieder mit fast grauem Haar, da sich die Tönung ja eh wieder komplett rausgewaschen hatte, wäre man am liebsten schreiend im Kreis gelaufen und hätte seinen Kopf mehrmals gegen die Theke gehauen um dieses Szenario zu ertragen!

Das Allerschlimmste aber war das Einrollen: Sie bekam ja immer ne topmodische Wasserwellen-Zuckerwattefrisur!
Jeder Wickler der auf den Kopf kam war ein Drama: "Auuuaaa" "Das kraaaatzt" "Neiiiin der muss wieder runter, das hält ja niemand auuuuuusss!"....ein Neugeborenes hatte definitiv ein geringeres Schmerzempfinden als Frau Moser!
Bis man dann noch die Temperatur unter der Trockenhaube so eingestellt hatte dass Frau Mimose das ertragen konnte war die nächste Stunde vergangen....dann sass sie bestimmt nochmal ne geschlagene Stunde unter der Haube weil die nur völlig kalte Luft blies und die gute Frau so natürlich nicht trocknete!

Wenn man es dann noch schaffte sie zu kämmen und zu toupieren ohne dass sie schreiend vom Stuhl sprang, dann hatte man schon was geschafft! Jedenfalls war man nach nem Termin mit Frau Moser fix und alle und zudem kurz davor seine Berufswahl ernsthaft zu überdenken...oh man die Frau war echt nerviger als ein Sack Flöhe!

Es gab mehrfach Momente in denen ich kurz davor war ihr mit dem Toupierkamm auf dem Kopf rumzutrommeln, die Trockenhaube auf höchste Stufe zu stellen und dann zu verschwinden oder ihr einfach mal ganz kräftig an der Zuckerwattefrisur zu rupfen... ja ich hatte oft dunkle Gedanken bei diesem Grantelkopp :D

An der Kasse gab sie jedem nochmal den Rest, jammerte und diskutierte über die Preise bis wir alle nur noch mit nervös zuckendem Lid dastanden, uns anschauten und der Wunsch in uns aufkeimte sie mit Paketband zu knebeln und ihr bei Mondschein die finsteren Mächte auszutreiben :P

Wenn der Giftzahn denn endlich die Tür hinter sich zumachte, wischten wir uns alle erstmal den Schweiss von der Stirn, atmeten tieeeef durch und hofften dass sie sich den nächsten Termin bitte in nem anderen Salon nehmen würde und dort das Personal tyrannisiert!

Es kam wie's kommen musste, Frau Moser stand wieder mit bester Laune auf der Matte und diesmal hatte es mich getroffen...neeeinnn, innerlich war ich auf alles vorbereitet sah mich danach schon mit ner Flasche Wein und ner Packung Johanniskraut an der Supermarktkasse stehen ;)

Wie immer dasselbe Gezeter und Gejammer beim Haarewaschen, ein paarmal zuckte meine Hand um ihr den Duschschlauch über ihr miespetriges Gesicht zu halten...arrrgggghhh!

Auf ihrem Platz sitzend knatschte sie gleich mal beim Umlegen des Umhangs rum:"Auaaaa ich krieg keine Luuuft *hust keuch* wollen sie mich erstickeeeennn??!"   Noch nicht aber vielleicht gleich!*implodier*

Um nicht wirklich von ihrem Vorschlag Gebrauch zu machen überlegte ich ob ich sie nicht einfach mit ein wenig Gesabbel ablenken könnte und kaute ihr einfach über alles Erdenkliche ein Ohr...es half nix, sie plärrte und quengelte weiter!

Bis, ja bis ich den entscheidenden Satz sagte :" Was macht denn eigentlich ihr Sohn?"
Moser Junior war nämlich vor kurzem mit knapp 30 von zuhause ausgezogen um in einer anderen Stadt zu studieren und Frau Moser war darauf mächtig stolz.

"Ach der Elmar, ja der studiert jetzt in Bonn und hach der macht das ja sooo toll und der kommt ja sogar dort ganz allein zurecht und kocht sich jetzt sogar mittags sein Essen selbst auch wenn das natürlich net dasselbe wie bei mir ist und wenn er dann zu Besuch kommt...ach wissen se, er kommt ja JEDES Wochenende heim, dann koch ich ihm sein Leibgericht und dann sagt er immer "Ja Mama du kannst es immer noch am besten! und dann geb ich ihm immer noch was mit und ja und ach und.......!"
Huch was war denn jetzt?

Beim Thema "Elmar" vergass die Mosertante doch glatt zu mosern und war urplötzlich zahm wie ein Lämmchen. Ha, ich hatte den richtigen Knopf gedrückt, den "Elmar" Knopf und der liess sich prima bedienen, man musste einfach nur das Gespräch in dieser Richtung beibehalten und schon fluppte es mit Frau Moser die völlig in ihrem Element war.

Und es war kein Einzelfall, immer wenn sie kam (und sie wurde jetzt gern auf mich abgeschoben weil ich sie ja einmal ruhiggestellt hatte...danke ) fragte ich sie gleich nach Elmar aus und schwupps ...war sie abgelenkt.
Ich konnte ihr bei völlig normalen Temperaturen die Haare waschen, beim Schneiden gabs kaum Diskussionen und beim Einrollen der Haare durfte ich sogar Wickler mit Nadeln verwenden...vorher uuuundenkbar ;)
Sie plärrte wirklich kaum noch ausser an der Kasse beim Bezahlen ...aber spätestens da war mir dann auch der "Elmar-Stoff" ausgegangen ;))

Im Nachhinein hatte ich auch ein wenig Mitleid mit ihr, sie war sicher ziemlich einsam nachdem ihr einziger Sohn nach so langer Zeit das Nest verlassen hatte und vielleicht war sie sogar ungewollt zu nem Griesgram mutiert dem man nix recht machen konnte.

Aber wir wussten ja jetzt wie wir sie besänftigen konnten und ab diesem Zeitpunkt was das Theater von Frau Moser Geschichte...manchmal bedarf es, wie hier,  wirklich nur ner Kleinigkeit um etwas zu ändern ;)

Sonntag, 27. November 2011

Adventsverlosung mit den Lipglossladys

Ja vor kurzem hab ich es ja schon durchklingen lassen: Es wird hier in der Vorweihnachtszeit einige hübsche Gewinne für Euch geben .

Den Anfang macht einer meiner derzeitigen Lieblingsdüfte , der neue L'eau Vanessa Bruno Körperduft von Biotherm , den ich ja schon *hier* über den Klee gelobt habe :))


Was müsst ihr dafür tun?

Frau Kirschvogel und ich möchten gern von euch wissen, welche Art Posts ihr hier gerne mögt zb. eher Testberichte, Reviews oder Amu's bzw. Looks ...also schreibt uns im Prinzip das was ihr vermehrt hier lesen möchtet :))

Schickt eure Antwort bis zum kommenden Sonntag  mit dem Betreff  "Biotherm" an lipglossladys-gewinnspiel@web.de und schreibt in die Mail bitte euren Vornamen sowie Anfangsbuchstaben eures Nachnamens zb. Nina L.

Teilnehmen kann jeder Blogleser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, wenn ihr unter 18 Jahre alt seid, braucht ihr für die Gewinnspielteilnahme die Einverständnis eurer Eltern !

Wir drücken euch wie immer die Däumchen!

Frau Kirschvogel und Tine

Auslosung Namensketten-Gewinnspiel

Ich machs dann mal kurz und schmerzlos, den Gutschein hat gewonnen:

Denise B.

Herzlichen Glückwunsch, eine Mail mitsamt Gutscheincode ist bereits an Dich unterwegs :))


Für alle die nun leer ausgegangen sind, habe ich noch einen 20% Gutscheincode der bis zum 6.12. ohne Mindestbestellwert einlösbar ist :)


Heute Abend wird es noch eine kleine Adventsüberraschung geben also linst mal rein ;)

Samstag, 26. November 2011

Mac Daphne Guiness Le : Pro Longwear Lipcreme "Red Dwarf"

 
Als mir gestern der Postbote ein Paket mit dem Absender " Mac" in die Hand drückte war ich ja schon fast nem Ohnmachtsanfall nah !
Mac, tatsächlich Mac...ich konnts ja kaum fassen ! *rumspring*

Hätte man mir vor 2 Jahren gesagt dass ich jemals ein gesponsortes Mac Paket in den Händen halten würde, ich hätts nicht geglaubt!

Aber nun mal genug frohlockt, ihr wollt ja sicher auch was sehen:)

Den Anfang macht die Pro Longwear Lipcreme "Red Dwarf" die bei uns im Rahmen der Daphne Guiness Le im Januar für 20€ erhältlich sein wird. Die kompletten Pressefotos der Kollektion könnt ihr euch *hier* bei Karrie anschauen.


Ich hatte Glück: Red Dwarf wäre laut Pressebildern auch meine erste Wahl gewesen , eine tolle Farbe :)) Er wird von Mac als "blue pink" beschrieben und dem kann ich zustimmen.



Wer die Lipcremes kennt weiß dass man sich hier einen langhaftenden Lippenstift zulegt demzufolge ist auch die Textur: Beim Auftragen noch cremig und leicht glänzend wird er nach dem Antrocknen eher matt und fest!

Es ist für mich keinesfalls unangenehm, man spürt nur ein leicht klebriges oder bremsendes Gefühl wenn man die Lippen zusammenkneift!
Der Vorteil liegt klar auf der Hand oder besser auf den Lippen (der war ganz flach , ich weiß :P) denn die Haltbarkeit ist schon außergewöhnlich gut.

Trotz trinken und essen (und ich esse nicht gerade wenig *hust*) hält er bombenfest, morgens aufgetragen sieht man auch abends noch ne komplett geschminkte Lippe!
Allenfalls in der Lippenmitte beginnt er etwas zu verblassen, da muss man aber schon gaaanz genau hinschauen, aufgefallen ist es jedenfalls bisher keinem ;)

Ich denke es ist sicherlich auch davon abhängig was man isst, fett-oder ölhaltiges Essen wird die Haltbarkeit evtl. beeinträchtigen.

Ich besitze bereits "Prolong" aus dem Standartsortiment und war vorm ersten Benutzen etwas skeptisch denn meine unregelmäßige Lippenstruktur hat nämlich gerne mal was gegen Longlasting-Formulierungen und quittert mir das Ganze oft mit der Krissel-Optik eines Luffaschwamms aber ich habe bei den Pro Longwear Lipcremes keinerlei Probleme mit sowas ;)

 

Eigentlich wollte ich euch nur einen Lippenswatch machen, denn ich war gestern bis auf ein wenig Puder völlig ungeschminkt.

Erstaunlicherweise fand ich diesen ungewolllten Look richtig cool! 


Red Dwarf wirkt auf den Lippen im sonst so völlig "puren Gesicht " für sich allein und ich hab mich gestern dazu entschlossen mein Make up einfach dabei zu belassen.

Ich muss sagen, es gefiel mir richtig richtig gut und das wo ich sonst nie auf Wimperntusche verzichte ;)

Wie gefällt euch Red Dwarf? Habt ihr auch schonmal nur "Lippe " getragen und sonst nichts?
 
 Fazit:

Schöner Farbton, guter solider Longwear Lippenstift ...ich hab nix zu meckern :)

Freitag, 25. November 2011

Rouge Bunny Rouge farbintensiver Lippenstift + FOTD


 

Hach, ich bin verliebt :)
Der Lipglossmann muss sich meine Gunst nun mit meinem neuen Rouge Bunny Lippenstift teilen , denn ich trage ihn nun schon fast ne Woche täglich und wenn ich was lippenstiftiges trage brauch ich ihm gar nicht zu nah zu kommen ...er hasst das Geschmiere, Männer halt :D
Was ich so toll an diesem Lippenstift finde? Eigentlich alles!
Die Farbe "Whim of Mine" ist ein Traum, auf der RBR Website wird sie als kastanienfarbiges Burgunderrot beschrieben, ich tendiere eher zu nen kräftigen Altrosa mit leicht bräunlichem Einschlag aber als Farbexperte will ich mich nun auch nicht rühmen  ;)

Für mich ist der Farbton richtig perfekt, etwas dunkler als meine von natur aus eh recht farbintensiven Lippen wirkt er bei mir doch recht natürlich aber trotzdem zaubert er mir eine wundervolle Frische ins Gesicht..an helleren Hauttypen wird er sicher etwas kräftiger wirken!


Texturmäßig ist er auch richtig toll, nix setzt sich ab, meine Lippen sehen mit ihm besser aus als ohne...richtig schön glatt!
Die Haltbarkeit ist für das gute Tragegefühl noch ok, halt eher mittelmäßig...diesen kleinen Abstrich bin ich aber durchaus bereit zu machen!

Auf der deutschen Website ist er unter dem Namen "Ich brauche dich nicht"  gelistet, bei Zuneta zb. unter Whim of Mine , nicht das das zu Verwirrungen führt ;)

Weil ich ihn euch im Gesamtpaket zeigen wollte auch noch ein FOTD , diesmal gaaanz natürlich nur mit braunem Gelliner von Essence, etwas Estee Lauder Cyber Copper Eyeshadow in der Lidfalte und dem flüssigen Blush aus dem RBR Flamenco Duende Duo.

 
 


Auch wenn ich sonst eher kräftige Lippenstifte trage, finde ich diesen hier wirklich unglaublich hübsch, davon ab dass er echt zu vielem tragbar ist.

Ich muss mich echt ein bisschen an solche dezenten Make ups gewöhnen, mögt ihr das oder muss es bei euch farbtechnisch knallen?


Fazit:

Ich brauch schnell ein Back up ;)

*kosten- und bedingunglos zur Verfügung gestelltes Testexemplar!

Donnerstag, 24. November 2011

Shiseido Beauty Academy

 
Am Freitag lud Shiseido einige Blogger zu einem Tag  in ihrer Beauty Academy in Düsseldorf ein.
Da es mit meiner lieben Frau Kirschvogel nicht geklappt hat, durfte an ihrer Stelle Rina mit teilnehmen, die sich zukünftig auch wieder verstärkt hier mit einbringen wird, worüber ich mich übrigens total freu  :))
Morgens um 6 Uhr ging unser Zug Richtung Düsseldorf wie üblich frönte ich mal wieder der Unpünktlichkeit aber zum Glück schafften wir unseren Zug noch rechtzeitig.

Während Rina mit höchst anspruchsvollem Sudoku rätseln etwas für ihre Bildung tat *zwinker* musste ich mich erstmal mit einem ausgedehnten Frühstück, das wie er seht keine Wünsche offen liess, für den Tag stärken :D


Unterhalten und bespasst wurden wir von einem freundlichen kroatischen Anästhestisten der aber nun ein Autohaus besitzt und zudem auch noch früher Ex Profi Handballspieler gewesen war...da soll noch einer sagen Männer seien phantasielos, was die sich doch so alles einfallen lassen können um bei Frauen Eindruck zu schinden :D
Um den netten Ex Arzt zu zensieren griff Rina zur altbewährten Fremdhaarmethode :P


In Düsseldorf angekommen ging es per Shuttle in die Beauty Academy von Shiseido in der wir gleich sehr herzlich empfangen wurden, der Tag stand im Zeichen des Omotenashi, was soviel bedeutet wie Gastfreundschaft im Sinne von Offenheit und Hilfsbereitschaft und das kann ich definitiv bestätigen ;)

Im Vorfeld muss ich sagen, dass ich mit der Marke, bis auf die Dual Balancing Foundation, recht wenig Erfahrungen hatte und Shiseido für mich eher mit angestaubtem Image in meinem Kopf geisterte. Ich weiß nicht warum, aber brachte sie unwillkürlich immer mit Damen gehobenerem Alters in Verbindung und das Vorurteil konnte Shiseido an diesem Tag bei mir gänzlich widerlegen ;))


Zuerst wurde uns ein Einblick in die Geschichte von Shiseido geschaffen, oft sind solche "Vorträge" etwas trocken, hier war die Entstehung und Entwicklung der Marke wirklich interessant ...hättet ihr gewusst dass Shiseido Eis und Limonade nach Japan gebracht hat? Ich nicht :))



Oder dass sie dort die Nummer eins beim Umsatz mit Haarpflege sind? Ich wusste vorher noch nichtmal dass es Haarpflege von Shiseido gibt!

 1872 entwickelte sich übrigens aus diesem Yi Jing Zitat der Name Shiseido.


Das erste Schönheitsprodukt, das Eudermine Schönheitswasser das es auch heute noch gibt, wurde ursprünglich entwickelt um die entzündete Haut von Geishas zu beruhigen die sich tagtäglich mit einer dicken Schicht schminken mussten unter der die Haut mit den damaligen Mitteln natürlich schlimm reagierte...das Schönheitswasser konnte dem abhelfen und wurde so ein großer Erfolg!


Ich könnte noch weiter ausholen, denn es gab wirklich viele interessante Geschichten !

Nun aber zur Gesichtspflege von Shiseido:



Um uns zu verdeutlichen wie die Shiseido Skincare Routine funktioniert wurden ein paar kleine Tests gemacht angefangen mit der Reinigung :


  Lu und ich beim Ausprobieren und Fachsimpeln , einmal Duckface muss auch mal sein :P



Die Bürste und der Reinigungsschaum sind sicher eins der bekanntesten Produkte von Shiseido, mit einem minimalen Klecks Reinigungsprodukt kann man eine enorme Menge Schaum erzeugen...die Produkte sollen extrem ergiebig sein.



Auf dem Handrücken wurden dann Bürste und Schaum ausprobiert und der Unterschied beider Hände war frappierend: Die unbehandelte Hand hatte eine komplett andere Farbe, ich war mehr als überrascht!O_O


Das Optimieren mit dem Softener war ebenfalls recht interessant, denn im Vergleich zu anderen Tonern die oft eher austrocknen, hatte man hier das Gefühl als sei die Haut bereits eingecremt...sowas hab ich auch noch nicht erlebt!

Der Test mit dem Softener förderte übrigens die Kindsköpfe in uns zutage, diese kleinen runden Papiertaler die aussehen wie Filzstopper unter Stühlen, mutieren nämlich mit Feuchtigkeit benetzt zu Gesichtsmasken, die zu einigen Spässgen führten ;)




....da mussten alle mal kurz Freitag der 13. spielen :D


Nach einem oppulenten Sushi Mittagsmahl bei dem sich sogar der Geschäftsführer zu uns an den Tisch gesellte um ein paar Einblicke ins Bloggerleben zu bekommen, ging es zur Hautanalyse in den Behandlungsraum.



Ich hab mir ganz nach Handtuch-Strandliegen-Besetzermanier mit meiner Tasche den Platz am Fenster geklaut ...die Aussicht war dort schon echt toll!


 


Dann kam eine Beratung die ich so zum ersten Mal erlebt habe:
Mit einem Hautanalysegerät untersuchten die Trainerinnen die Struktur und das Alter der Haut an verschiedenen Stellen des Gesichts.


An der Gittervernetzung konnte man dann sehr gut erkennen ob die Haut noch genügend Festigkeit besitzt ...je mehr Gitter zu erkennen war, desto besser und "jünger" war die Haut.

Rina schaut ziemlich ängstlich, sie hat wie ich mit ihren über 30 Lenzen mit ersten Fältchen zu kämpfen und wir haben beide damit gerechnet dass wir die Haut einer Seniorin haben aber nö, alles altersmäßig so wie's sein soll :P

Die Trainerinnen haben uns wirklich eingehend beraten und uns dann ein Pflegeprogramm zusammengestellt.
Ich habe selten eine dermassen professionelle Beratung bekommen die sich jedem meiner Hautprobleme widmete und ich am Ende wirklich den Eindruck hatte: Ja die Trainerin hat genau verstanden wie meine Haut tickt, was ich ändern möchte und wie der Weg dorthin sein könnte!

Zudem habe ich unabhängig von den Produkten viele Tipps bezüglich Unreinheiten in Verbindung mit trockener Haut bekommen ...ich kann es nur nochmal wiederholen, die intensive Beratung war wirklich klasse und ich kann jedem der Interesse hat ans Herz legen sich mal bei Shiseido eingehend beraten zu lassen!!!

Rina sagte im Anschluss, ihre Trainerin hätte ihr auch ein Gartemöbelset andrehen können, denn durch die fundierte Beratung hätte sie ihr echt alles abgekauft und das soll bei Rina der Ober-Skeptikerin was heissen ;)

Ich habe mit Me zwar noch eine runde Outfitfotos geschossen aber die kann ich euch echt nicht zeigen , ich sehe neben der Schlanknase Me aus wie ein Bär  :D
Darum gibts mich nur solo mit Paddys 20 Kilo schwerer Spiegelreflex ..ich will doch auch mal gern wie'n Profi aussehen :D



Danach gings ins Schminkparadies, leider hat genau hier meine Camera schlapp gemacht aber die Mädels von Innen und Aussen waren so lieb mir ein paar Fotos zuzuschustern...das konnte ich euch wirklich nicht vorenthalten!

Ein ganzes Zimmer voller Make up *kreisch*. Jede hatte einen Spiegeplatz, davor Schubladen die mit allem gefüllt waren was das Schminkherzchen höher schlagen lässt und man alles nach Lust und Laune ausprobieren und benutzen kann. ..dazu ein Sektchen und Maccarons...hach schön!!!


In der Mitte des Zimmers hatte der Make up Artist von Shiseido einen prall gefüllten Schminktisch aufgebaut und man konnte sich von ihm nochmal schminken und ein paar Tips und Tricks rund ums Thema Make up abholen.

Ich muss sagen dass ich gerade bei der Farbpalette sehr überrascht war, nix da mit altbackenen Farben , das Standartsortiment kommt besonders bei den Eyeshadows mit erstaunlich bunten und aussergewöhnlichen Farbkombinationen daher!

Und dazu noch die Textur der Lidschatten *schmilz*  der Hammer!!! Ich war total begeistert und kann überhaupt nicht verstehen warum sie in der Beautyszene so wenig präsent sind und ich sie erst jetzt entdeckt hab O-o

Nach ein wenig Plaudern mit dem Shiseido Team bei lecker Schokopralinen liessen wir gemütlich den ereignisreichen Tag ausklingen.

Wir wurden immerzu umsorgt, geherzt und die Atmosphäre war richtig kuschelig :)) Ich zumindest hatte den Eindruck, dass man sich auch für uns Blogger interessiert, auch etwas über uns wissen will zb. wie wir zum Bloggen gekommen sind, wie wir mit Leserkritik umgehen, wieviel Zeit ein Blog in Anspruch nimmt etc....da fühlt man sich auch endlich mal ernstgenommen!

Ja was soll ich sagen, Rina und ich hatten viel Spass, Shiseido hat uns wirklich einen supertollen Tag beschert ,es war eins der interessantesten Events überhaupt...danke dafür!

Natürlich geht auch ein Dankeschön an die anderen Mädels die das Event komplettiert haben, es war sehr lustig mit euch :)

Lu
Andrea
Nina
Me, K. und Paddy
Sina


Rina und ich haben uns im Anschluss noch mit meiner liebsten Frau shopping und mit Jettie zu einem kleinen Plauder und Shoppingründchen getroffen, dazu und zu meinem Mini-Einkauf aber nochmal ein gesonderter Post :)