Mittwoch, 29. Februar 2012

MeMeMe Lidschatten

 
Auf die Lidschatten war ich ja auch sehr gespannt, ich habe sowohl ein normal gepresstes Trio als auch eins der gebackenen Quads von Janine bekommen.

Ich will es ja schon fast nicht mehr erwähnen aber auch in diesem Fall wurde MeMeMe offenbar wieder stark von anderen Marken inspiriert..ich muss nicht mehr sagen, ihr sehts ja selber ;)

Ich finde solche optischen Doppelgänger zwar äußerst verlockend, allerdings ist meine Erwartungshaltung dann auch immer sehr hoch, obwohl man ja instinktiv weiß dass der Preisunterschied meistens auch seinen Grund hat ...aber eben nicht immer ;))

Also schauen wir doch mal , was hier hinter der Fassade steckt :)

Goddes Eyes Quad 02


Ja die schimmernden Farben finde ich doch schonmal gut. Die 3 Bronze bzw. Brauntöne unterscheiden sich zwar nicht unbedingt krass voneinander aber je nachdem wie dunkel man es haben möchte, kann man hier beim Auftrag gut variieren.


Für einen gebackenen Lidschatten krümeln sie wirklich kaum, die Farbabgabe ist trotzdem gut. Mit Base bekommt man ein schönes Ergebnis , die Farbtöne lassen sich einfach verarbeiten, ich finde sie recht narrensicher :)



Frau Kirschvogel hat *hier* neulich dasselbe Quad reviewt und auch ein Amu geschminkt , da sieht man doch gut wie schön die Farben zusammen harmonieren.

Für 8,99€ bekommt man hier ein solides Produkt , mit dem ich sehr zufrieden bin. Es gibt noch einige Farbzusammenstellungen zb. das Fire Quad die mich noch reizen würden aber wenn noch weiter so fleissig sammele, dann müsste ich wohl anbauen :P

Das einzige das mich minimal stört, ist das der Lidschatten recht locker im Pfännchen sitzt und immer hin und her schwimmt wenn ich mit dem Pinsel drin rumhantiere...ich denke das liegt aber nur an meinem Exemplar, Frau Shopping hat sich jedenfalls nicht darüber beschwert.


Pressed Eyeshadow "Smokey Eyes 01"



Solche Farbzusammenstellungen findet man eigentlich in fast jedem Sortiment: Schwarz, Grau und ein heller Highlighterton, allesamt schimmernd.


Spektakulär sind die Töne sicherlich nicht aber Basicfarben die eigentlich immer gehen und von fast jedem tragbar sind.


Sie krümeln schon ein bisschen mehr als die des gebackenen Quads aber bis auf das Schwarz, waren sie sehr buttrig und schön zu verarbeiten. Der dunkle Ton ist wie man sieht etwas schwach auf der Brust , die Farbabgabe eher mau, er wirkt auch viel fester gepresst als die anderen beiden.

Ansonsten habe ich hier nicht viel auszusetzen. Die beiden helleren Farben sind wirklich gut zu gebrauchen, wenn ich auch nicht so der riesen Fan von Grautönen bin aber das ist ja schliesslich Geschmackssache, ne :)

Die Frage ist natürlich, ob ich mir ein Trio kaufe wenn ich nur 2 der Farben problemlos nutzen kann?
Ob man es bei nem Preis von 7,49€ verschmerzen kann dass das Schwarz schwächelt aber die anderen beiden ne gute Quali haben, muss denk ich jeder für sich selber entscheiden.



Abschliessend kann ich sagen,dass mir die gebackene Variante deutlich besser gefällt.Es liegt aber auch eher daran, dass mir die Farbtöne einfach besser gefallen. Qualitativ gabs, bis auf den zickigen Schwarzton , kaum Unterschiede. Beide haben trotz unterschiedlicher Textur ihre Stärken.

Zu bestellen wie immer bei Shades of Pink :)

Fazit:

Das Goddess Eye Quad trage ich nun schon seit Tagen ...das soll schon was heissen ;)

Bei Jettie  gibts heute was zu den Glossen zu lesen  und  Frau Shopping  hat sich den Concealer in nem Sammelpost zur Brust genommen ;)

Dienstag, 28. Februar 2012

MeMeMe Pussy Cat und Poppy Tint

 
Ihr kommt sicher nie drauf wem die beiden Fläschen ähnlich sehen, stimmts?  ;))

Gut, die optische Verwandtschaft zu Benefit's Posietint und Benetint dürfte somit geklärt sein.
Vergleichsmöglichkeiten zu besagten Produkten habe ich keine aber es soll ja auch nicht nur um ne Dupesuche, sondern primär um die MeMeMe Produkte an sich gehen.

Diese beiden Produkte fallen so gar nicht in mein Beuteschema. Ich bin einfach kein Freund von Rouge in Flüssigform und habe in dieser Hinsicht auch richtige Trottelambitionen, sprich: Ich krieg damit einfach kein vernünftiges Ergebnis hin :(

Poppy Tint



Bei Poppy Tint ist das auch wirklich ne Herausforderung, denn man sieht es so gut wie nix auf meiner Haut. Die Konsistenz ist flüssig, jedoch auch leicht gelartig.
Beim Versuch es zu verblenden hat es sich klammheimlich vom Acker gemacht und man sah: Nüscht!

Mit mehrmaligem Schichten nahm man ansatzweise nen Hauch Farbe wahr aber es sah nach der ganzen Rumwischereialles andere als gut aus.
Ich benutze ja eh fast ausschliesslich Kompakt -Make up in Puderform und man kann sich sicherlich ausmalen, wie ich nach mehreren Versuchen ein "nasses" Produkt darüber einzuarbeiten, ausgesehen habe.
Meine Bäckchen waren verfleckt und rot, was aber nicht von Poppy Tint herrührte sondern von der Rumreiberei durch die sich meine Foundation verabschiedet hat...naja, das war nicht gerade ein begrüßenswerter  Nebeneffekt :(

Wie gesagt, vom Farbton hab ich ich kaum was gesehen, vielleicht bin ich vom Hauttyp her einfach schon zu dunkel für Poppy Tint :(
Ich weiß auch nicht, ob ich mich beim Auftrag selten dämlich angestellt habe und jemand der mit flüssigen Rouges super klarkommt ein mönströs gutes Ergebnis damit zaubern kann...ich kann es jedenfalls nicht :(

Pussy Cat


Nicht ganz so schlimm siehts mit Pussy Cat aus. Die Konsistenz ist noch flüssiger als bei Poppy Tint, trotzdem konnte ich zumindest mit einem Auftrag sichtbar Farbe auf meine Wangen bringen.

Ich war einerseits überrascht wie gut es sich doch verblenden liess und das Produkt rein vom Auftrag her nichtmal so fleckig wurde wie ich dachte.Andererseits hatte ich durch meine schwierige Haut das Problem, dass sich die Farbe an Unregelmäßigkeiten absetzte und sie richtig doof betonte.
Ich denke man siehts auch ein wenig anhand des Swatches und kann sich lebhaft vorstellen das das nicht gerade oscarverdächtig aussah  :((

Auf den Lippen ähnliche Probleme: Die Farbe setzte sich an trockenen Stellen ab und der Auftrag wirkte dadurch ungleichmässig.

Aber: Das was mal angetrocknet ist hält mehr als bombig, nicht nur auf den Wangen ;)  Ich hatte jedesmal noch 2 Tage später pinke Fingerspitzen :P

Ich bin möglicherweise einfach der falsche Testkandidat für dieses Produktform. Schon damals bei den Alverde Flüssigrouges hab ich Gift und Galle gespuckt weil ich null damit klar kam.
Deshalb möchte ich sie auch nicht völlig verteufeln, denn ich kann mir gerade bei Pussy Cat vorstellen das man mit entspechender Haut und ein bisschen Können da was rausholen kann.

Pussy Cat und Poppy Tint kosten jeweils 6,99€ bei Shades of Pink. Wer immer schon sowas ausprobieren wollte, aber den hohen Preis bei der großen Schwester gescheut hat, kann hier zumindest kostengünstiger nen Testversuch wagen.

Fazit:

Ich habe definitiv 2 linke Hände im Umgang mit Flüssigrouge und werde mich wohl nie damit anfreunden :(


Bei Jettie  gibts heute endlich den Blushmonsterpost und bei Frau Shopping könnt ihr was zum Gloss lesen :)

Montag, 27. Februar 2012

MeMeMe Lipgloss "Intense"

 
Ich läute die Themenwoche mit einem Gloss ein, der sich wirklich zu einem meiner Favoriten gemausert hat...was ich leider nicht von allen Produkten behaupten kann.

Dass ich auf Rot stehe ist ja allseits bekannt aber dieses Rot ist genau der Ton nach dem ich lange gesucht habe <3


Aber fangen wir mal bei der innovativen Verpackung an *grins*. Der MeMeMe High Shine Lipgloss hat nämlich nicht nur ein kleines Spiegelchen , neeee, er hat 2 Lichtquellen im Deckel!
Als ich noch Anfang 20 war und mir nachts regelmäßig die Zeit in Diskotheken vertrieben habe wäre das sicher ne nette Spielerei gewesen, denn ich habs ausprobiert: Es funktioniert tatsächlich! Man kann sich die Lippen problemlos im Dunkeln nachziehen ohne anschliessend wie der Joker ums Eck zu kommen ;)

In diesem Fall bin ich wohl die falsche Zielgruppe, ich bin kein Dissengänger mehr (ja ok, ich bin alt :P) und halte mich selten in stockdunklen Räumen auf, in denen ich nur die eine Sorge habe meinen Lipgloss auffrischen zu müssen ;)

Zum Glück hat der Gloss aber noch andere Vorteile die mich wirklich begeistern: Der Duft ist leicht mentholartig, das kennt man ja von Plumpingglossen und er macht auch einen solchen Effekt.Die Lippen wirken glatter und gleichmäßiger ohne übel zu kleben.

Die Deckkraft ist alles andere als lasch. Man kann ihn etwas weniger stark oder richtig kräftig (wie er auch in der Verpackung wirkt) auftragen, hier hab ich ihn nur leicht aufgetragen... isser nicht schööön?


Bei solchen knalligen  Farben ist natürlich die Haltbarkeit nicht die längste, beim Essen und Trinken nutzt er sich recht schnell ab.
Das hat aber auch nen Vorteil: Wenn man in gemütlicher Runde zusammenhockt wird man mit diesem Lipgloss nie wieder sein Glas vertauschen :P
Auch wenn das Gröbste weg ist sieht man immer noch dass da Farbe auf den Lippen ist aber eben ohne den Glosseffekt.
Der Farbton "Intense" ist für mich ein Jackpot, so ein geniales Rot hab ich selten gesehen und ich bin absolut hin und weg <3 Für mich ist das mit das schönste Kirschrot dass ich je getragen habe und ich würde ihn jederzeit nachkaufen!


Die Glosse kosten bei Shades of Pink 8,99€ und sind aktuell in 6 Farbtönen erhältlich, Frau Shopping  wird euch diese Woche ebenfalls einen der Glosse vorstellen .

Fazit:

Wer auf glossiges Rot steht kommt an diesem Lipgloss nicht vorbei <3



Bei Jettie dem Blushnympho gibts heute Highlighter und Flüssigrouge und bei Frau Shopping könnt ihr was über Mascara und Lidschatten lesen :)

Kiehls "Berry" Lipgloss und wie ihr euch kostenlos einen sichern könnt :)



Ja ich mag die Produkte von Kiehls, zumindest die Gesichts-und Haarpflegeprodukte die ich bislang ausprobiert habe waren durchweg gut.

Im dekorativen Bereich gibt es nur eine kleinere Auswahl, unter anderem einen Lipgloss der in 6 verschiedenen Farbtönen erhältlich ist.
Die Nuance "Berry " hat mit die Parfümerie Pieper im Rahmen einer kleinen Aktion zugeschickt, näheres dazu aber später.


Berry ist ..Überraschung...ein Beerenton mit goldenem Schimmer. 


Die Kiehls Lipglosse werden ja als besonders pflegend und feuchtigkeitsspendend gehandelt , sie sollen den Lippen ein "gesundes Aussehen mit schönem Farbeffekt" geben.
Der Duft ist schonmal genau meine Hausnummer..er riecht total lecker nach Aprikose <3

Hier sieht man beim Swatch recht gut, dass das zutrifft. Die Lippen sehen wesentlich gepflegter und glatter aus als ohne Gloss.
Man sieht durchaus eine Farbveränderung, die aber nicht stark sondern eher natürlich wirkt...gefällt :)



Den Schimmer sieht man zwar auf den Lippen  erkennen aber man muss schon genau schauen, ich bin kein Glitzerfan daher kann ich das gut verkraften ;)

Die Pflegewirkung ist tatsächlich gut, der Gloss klebt zwar nicht aber es ist doch ne spürbare Schicht auf den Lippen.
Ich finde ihn Alles in Allem gelungen, für mich ist es ein Kandidat  der gut in meine Handtasche passt: Die Lippen sehen gleich wesentlich gepflegter aus ohne nen allzu starken Farbeffekt was zu vielen Make ups passt, quasi eine Lippenpflege mit Tönung !


Wenn ihr nun Lust bekommen habt den Gloss auch mal auzuprobieren , ist die folgende Aktion vielleicht interessant für euch.

Die ersten 50 die bis zum 25.3 in der Parfümerie Pieper online bestellen (kein Mindestbestellwert) bekommen einen Kiehls Berry Lipgloss in Originalgröße (Wert 17€) gratis dazu. Wenn ihr also ohnehin ne Bestellung im Auge hattet, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt :)) Auch hier ist ab 25€ die Bestellung versandkostenfrei.

Folgenden Gutscheincode müsst ihr für den Lipgloss eingeben:  NLL272253R  

Ausgenommen sind Angebote, Dienstleistungen, die Beauty-Card, die Gutscheinkarte und Onlinegutscheine. Der Code kann nur einmal pro Person eingelöst werden und ist nicht weiter veräußerbar. Eine Kombination mit anderen Gutscheincodes ist nicht möglich.



Fazit:

Sagt mir im Falle des Falles doch mal Bescheid ob ihr einen ergattert habt :)

Sonntag, 26. Februar 2012

MeMeMe Themenwoche und ja, da müsst ihr jetzt durch ;))


Vor langen Jahren *räusper* haben Jettie, Frau Shopping und meine Wenigkeit schonmal zusammengefunden.. dem ein oder anderen dürfte die The Balm Woche noch im Gedächtnis sein.

Auch wenn Themenwochen in der Community immer verpönt sind und einigen schon beim Anblick dieses Posts graue Haare wachsen werden, so kam die Balm Woche damals doch so gut an, dass sich die alte Formation nochmal zusammengerauft hat ;)

MeMeMe ist relativ neu auf dem deutschen Markt, ich hatte mir im letzten Jahr bereits 2 Produkte gekauft die mir richtig gut gefielen, ich musste also nicht lange überlegen als Janine uns fragte ob wir Lust hätten uns durch ihr neues Shop- Sortiment zu probieren <3

Damit wir der obligatorischen Reizüberflutung zumindest etwas entgehen, haben wir uns ein bisschen was ausgedacht um euch die Woche so angenehm aber dennoch informativ wie möglich zu machen.

Ich hoffe ihr freut euch mit den Shoppingbitchladys und unserem Maskottchen "Mettwurst" (näheres dazu bei Frau Shopping :D)  auf eine kleine Reise durchs MeMeMe Sortiment :)))

Mittwoch, 22. Februar 2012

SpaRitual "Water" Kollektion

 
Aktuell jagt eine Neuerscheinung die nächste.
So landete heute morgen ein Päckchen im Hause Lipgloss ein das ein Mini-Kit der Water-Collection von SpaRitual enthielt.


Ich freue mich immer total, wenn ich mal Produkte ausprobieren kann, die ich ich bis dato nur vom Hörensagen kannte.
SpaRitual hat sich gerade bei Stars und Sternchen zu ner richtigen Trendmarke entwickelt, vor allem aber sind sie für ihre umweltbewusste und ayurvedische Firmenphilosophie bekannt.
Die Lacke sind zb. alle vegan (auch ohne Tierversuche) und frei von DBP, Toluol und Formaldehyd.

Außerdem setzt sich SpaRitual für Nachhaltigkeit ein, die Lackflaschen bestehen zb. aus Altglas und jetzt speziell bei der Water-Collection gehen 20% des Umsatzes an "Surge for Water", eine Organisation die Menschen in der 3. Welt eine verbesserte Trinkwasserversorgung ermöglicht.

Nun aber zu Kollektion die insgsamt 6 Farblacke (15ml Inhalt) enthält.


 Das Mini Kit (ca. 21€) das ich bekommen habe enthält davon 4 Nuancen mit 5 ml Inhalt.


Hätte ich es nicht gelesen, ich hätte die kleinen Größen für reguläre gehalten, denn sie kamen mir gar nicht so klein vor....die Minis von OPI sind definitiv kleiner.

Für nen ersten Eindruck hab ich sie hier mal geswatcht, dummerweise hab ich meine Nagelräder verlegt , ich Schussel :(




Mein Favorit ist auf den ersten Blick Hidden Reef, den ich auch gleich aufgepinselt habe. Der Auftrag ging ohne Probleme vonstatten und war mit einer Schicht deckend. Für ne abschliessende Meinung werd ich aber noch die anderen 3 austesten und dann nochmal ein Feedback zum Halt etc. geben.

Was ich auch echt knoke fand war die Rückseite der Pressemappe: Hier sieht man welche Stars welchen SpaRitual Lack verwenden.Ich bin nun niemand der total groupiemässig drauf ist aber ab und an hab ich mich auch schon gefragt was der ein oder andere Promi auf den Nägeln spazieren trägt ;)


 


Wie findet ihr die Lacke?  Ist SpaRitual für euch schon ein alter Hut oder habt ihr auch noch keine Erfahrung damit gemacht?

Fazit:

Der erste Eindruck ist durchaus positiv, die Farben sind zwar keine Wahnsinns-Innovation aber schön anzuschauen und tragen würde ich sie auch alle..mal sehen wie sie sich auf Dauer so schlagen ;)

Mac "IN EXTRA DIMENSION" LE ...na wo hat die sich denn versteckt?


Ja huch was ist das denn für ne LE? Gerade eben erreichte mich ein interessanter Newsletter von Douglas.
Die "In extra Dimension" LE wird es ab Mai exklusiv nur bei Douglas geben, das dürfte erklären warum man bisher noch nix gehört hat...zumindest an mir ist diese Le vorbeigezogen  O-o

Die Textur der 3 Skinfinishs und 10 Eyeshadows der LE soll eine neuartige Flüssig-Puder-Mischformel sein die für prismenartige Reflektionen sorgen.

Mhhh, ich bin gespannt auf weitere Fotos ;)

Ist euch die LE ein Begriff oder bin ich die Einzige die mal wieder dumm durch die Bloggerwelt tappt ?

Und jetzt ist mal Schluss mit Previews posten, ich versprechs :P

Dienstag, 21. Februar 2012

MeMeMe ❖ Goddess Collection

Die britische Kosmetikmarke MeMeMe drängt gerade an allen Fronten auf den deutschen Markt. Ab ca. Mitte März werden ausgewählte Produkte von MeMeMe bei uns in Good Old Germany via QVC  erhältlich sein. Ich weiß allerdings auch von anderen Shopbetreibern, die die Marke gerade neu in ihr Sortiment einpflegen. Aber dazu wird Euch Tine zu gegebener Zeit mehr verraten... Yay, Spannung! :)

QVC war so freundlich, mir zwei Sets zum Testen zur Verfügung zu stellen. Zuerst möchte ich Euch das dekorative Set vorstellen. Gegen Anfang März werde ich dann noch etwas zu dem zweiten Set schreiben, welches eher Wellness und Pflege als Schwerpunkt hat. Also, holt die Chips raus und lehnt Euch zurück, ich fürchte, das hier wird etwas *hust* umfangreicher als meine normalen Posts...

Bei besagtem Set handelt es sich um die sogenannte Goddess Collection, eine Auswahl verschiedener Beautyprodukte, die in einer wunderhübschen Geschenkbox  geliefert werden. Die Box beinhaltet ein Highlighterfluid, einen Nagellack, ein gebackenes Lidschatten-Quad, einen Lipgloss und einen Shimmer Stack. Letzteres ist ein schimmerndes gepresstes Bronzepuder, das an die berühmten Shimmerbricks von Bobbi Brown erinnert. Meinen konnte ich leider nicht testen, da er komplett pulverisiert bei mir ankam. Böses DHL! Der Rest der Produkte blieb gottseidank heil und so kann ich sie jetzt der Reihe nach durchgehen. Abschließend gibt's noch ein kleines FOTD, damit Ihr Euch ein besseres Bild davon machen könnt, wie die Produkte in einem Makeup wirken.


Bei der Goddess-Collection liegt der thematische Schwerpunkt ganz offensichtlich auf schimmernden Gold- und Bronzetönen. Das muß man natürlich mögen und es muß einem stehen.

❖ Light Me Up High Shine Liploss in 12 Captivate*


Hier ist der Name Programm, denn neben einem praktischen Spiegel ist der Gloss zusätzlich mit Leuchtdioden im Deckel ausgestattet. Überflüssig wie ein Kropf - meiner bescheidenen Meinung nach - weil es den Auftrag eher erschwert als erleichtert. Ich pflege selten in stockdunklen Räumen mein Makeup aufzufrischen, wo ich eventuell auf einen beleuchteten Gloss angewiesen sein könnte... wie steht's mit Euch?

Die Farbe würde ich als Goldbeige mit fast schon metallischem Schimmer beschreiben. Nicht wirklich mein Beuteschema, weil es an mir wenig schmeichelhaft aussieht, aber deswegen muß es ja nicht schlecht sein. Der Gloss ist von der nicht-klebrigen Sorte, hält sich aber trotzdem ganz passabel auf den Lippen, wenn auch nicht überdurchschnittlich lange.

❖ Beat the Blues Complexion Illuminator in Sunbeam*


Hinter dem umständlichen Produktnamen verbirgt sich ein flüssiger Highlighter, der vermutlich nicht nur mich an ein ganz ähnliches Produkt von Benefit erinnern wird. Sunbeam schimmert wunderschön apricot-golden. Das flüssige Schimmerwunder kann man entweder in die Foundation mischen oder direkt auftupfen und einarbeiten. Ich habe bisher hauptsächlich letzteres getan und finde das Ergebnis sehr schön. Lasst Euch von meinem mißratenen Swatchversuch nicht irritieren, der Effekt ist in Wirklichkeit deutlich stärker und glänzender. Ich stelle mir Sunbeam besonders im Sommer auf gebräunter Haut wunderschön vor.

Tine hat hier vor einiger Zeit ebenfalls einen sehr amüsanten Bericht zum Thema Sunbeam und "Speckglanz" verfasst.

❖ Nail Collection Long Lasting Gloss in 57 Elegant*


Ein metallischer goldener Nagellack, unproblematisch im Auftrag, deckt mit zwei Schichten und trocknet recht flott durch. Das Ergebnis ist nicht komplett streifenfrei, aber durchaus vorzeigbar. Ob man jetzt über diese Nuance in Verzückung gerät oder in gelangweiltes Gähnen ausbricht ist reine Geschmackssache. Im Sommer, zu einem schlichten weißen Kleid und gebräunter Haut, hat er sicher einen gewissen Reiz.

❖ Eye Inspire Baked Eyeshadow Quad in 02 Goddess Eyes*


Die Lidschatten sind in meinen Augen (höhö...) das heimliche Highlight der Kollektion. Die gebackene Textur ist wunderbar seidig weich und krümelfrei. Die Nuancen überzeugen durch feinen, mehrdimensionalen Schimmer bzw. meine ich zumindest immer mal wieder einen zweiten Farbeinschlag durchblitzen zu sehen und das macht die Lidschatten für mich zum Hingucker. Die obere Reihe ist trocken aufgetragen, die untere feucht, beides ohne Base. Zu dem Quad habe ich bereits häufiger gegriffen, wenn ich schnell ein hübsches aber nicht zu dunkles Amu zaubern wollte. Dank der benutzerfreundlichen Textur kann man zuverlässig mit allen vier Farbtönen Arbeiten.


Hier habe ich zu "Demonstrationszwecken" mal alle vier Lidschatten trocken verwendet. Das Ergebnis fällt eher dezent aus, aber der Schimmer haut's raus, wie ich finde. Es muß ja nicht immer dunkel und rauchig sein. ;)


Teint RdL Natural Touch Concealer in 03, Yves Rocher Kompaktpuder in 02 Médium Naturel* ❖ Wangen Yves Rocher Rouge in 11 Rosé*, MeMeMe Sunbeam* ❖ Lippen MeMeME Lipgloss Elegant* ❖ Brauen Alverde Brauengel ❖ Base Rival de Loop Lidschatten Base ❖ Augen MeMeMe Goddess Eyes Baked Eyeshadow Quad*, Maxfactor False Lash Effekt Mascara, Maxfactor Natural Glaze Kajal, brauner Kajal (Isadora)

❖ Mein Fazit

Die Goddess Collection scheint mir eher auf den Sommer ausgelegt zu sein. Die schimmernden Bronze- und Goldtöne stehen dunkelhaarigen Frauen mit gebräunter Haut zudem um einiges besser zu Gesicht als mir Blassnase. Lipgloss und Nagellack sind in meinen Augen keine Must-Haves, die Lidschatten und der Highlighter dagegen schon. Da man viele der Produkte auch einzeln kaufen kann, würde sich der Kauf einer Box für mich aus diesem Grunde nicht rentieren. Wer aber drei oder mehr Produkte in sein Herz geschlossen hat, für den wäre die Box sicherlich eine Überlegung wert. Als Geschenk für Damen mit einer Vorliebe für Bronze und Gold macht die Box definitiv ebenfalls etwas her.

Leider ist sie bei QVC noch nichts online, so daß ich weder verlinken, noch etwas zu den Preisen sagen kann. Sobald das Angebot freigeschaltet wird, werde ich diese Informationen allerdings ergänzen.


Was haltet Ihr von solchen vorgepackten Boxen? Würdet Ihr so etwas verschenken oder sucht Ihr lieber Produkte einzeln zusammen?



Frau Kirschvogel
twitter


*PR-SAMPLE, kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestelltes Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür ♥

Alverde "Modern Art" LE




Previews sind ja eher nicht mein Ding, denn ich krieg selber oft genug graue Haare wenn 50 Vorschauposts in meinem Dashboard rumeiern aber heute müsst ihr da durch :D
Diesmal gebe ich nämlich auch noch meinen Senf dazu, denn ich finde die Modern Art Le von Alverde auf den ersten Blick gar nicht so schlecht.

In der letzten Zeit hat mich Alverde wirklich nicht mehr aus den Schlappen gehauen. Weder das Basissortiment noch die Le's haben mich so gereizt, dass ich was gekauft hätte...davon ab finde ich das die meisten Produkte "live" nicht mehr das hergeben was ich mir von den Pressefotos erhofft hatte.

Die Modern Art  LE überzeugt mich jetzt nicht durch ihren innovativen Namen *schnarch* sondern durch die bunte Produktpalette.
Damit ihr euch n besseres Bild machen könnt geh ich alles mal durch ;)

Bei den Lippis stosse ich zwar keine Verzückungsrufe aus weil sie farblich so neu und noch nie dagewesen sind aber es sind durchweg Farben die ich alle tragen würde. Hier bin ich wirklich gespannt wie sie live aussehen werden.


Bei den Lidschatten wird so manch eine wieder schreiend davonlaufen, ich finde den ein oder anderen Ton aber ganz interessant. Ich persönlich hoffe darauf dass sie schimmerfrei sind und man sie nicht wie schon öfter erlebt, mit Hammer und Meissel bearbeiten muss um Farbe auf den Pinsel zu kriegen. 



Jaaa hier hab ich doch mal wieder genauer hingeguckt: Die Blushes sind doch hübsch oder?
Einziges Problem ist, dass ich mit der Textur der Alverde-Blushes nicht zurechtkomme. Irgendwie werden sie auf meiner Haut immer fleckig und es sieht dann eher nach akutem Scharlach als frischen, wonnigen Bäckchen aus.
Ich muss allerdings auch zugeben dass ich schon seit längrem keinen mehr benutzt habe, vielleicht hat sich ja auch was an der Formulierung verändert, mal gucken!



So lasst mich raten was wieder in der Grabbelkiste landen wird..mhh,der Gloss?? Ich verbuche ihn jedenfalls unter Dinge die ich net brauche *gääähn* und kann mir auch nicht vorstellen dass sich irgendjemand wegen dem Teil kreischend auf den Aufsteller wirft ;))


Dass hier interessiert mich aber doch: Ein Fixierspray a la Fix +, ich habe bisher noch kein NK Fixierprodukt gesehen, von daher bin ich darauf schon etwas gespannt.



Na die Farben sind doch jetzt mal was anderes ne?
Die Eyeliner sind ja berühmt berüchtigt für schnelles Eintrocknen. Ich selber durfte auch schon erfahren wie sich innerhalb von 2 Monaten 3 Geleyeliner zu nem harten Bröckchen Holzkohle verwandelt haben...damit konnte man höchstens noch jemandem n Auge auswerfen statt anmalen ;)) Hoffen wir hier mal das Beste ;)


Zum guten Schluss noch der Eyelinerpinsel, den es ja schonmal gab und doch recht beliebt war. Dazu kann ich nix zum Besten geben, denn ich besitze ihn nicht.

Was sagt ihr? Verbucht ihr sie eher, wie schon gehört, unter Clowns Make up oder seid ihr auch etwas interessiert?


Fazit:

Die Frage aller Fragen ist wie immer: Wie sehen die Sachen in natura aus und kommt bei den Testern die große Ernüchterung ?

Ich werd nach langer Zeit mal wieder nach einer Alverde LE Auschau halten .

Sonntag, 19. Februar 2012

Mac Vera Collection: Pearlglide Intense Liner "Designer Purple"

 

Ab März wird neben der "Shop Shop Shop, Cook Cook Cook" auch die Mac Vera LE erhältlich sein.
 
Mir war die amerikanische Künstlerin Vera Neumann bis dato kein Begriff, sie soll durch ihre speziellen Muster und Grafiken bekannt geworden sein... ich musste mich in diesem Fall erstmal von meinem Freund Google aufklären lassen.

Für alle die sie noch nicht gesehen haben gibts *hier* bei Magi die kompletten Pressfotos der LE zu sehen.
Frau Kirschvogel und ich hatten die große Freude 3 Produkte der Le vorab testen zu können, unter anderem den Pearlglide Liner in  "Designer Purple".


Ich persönlich bin den Pearlglides seit "Undercurrent" verfallen und auch "Designer Purple" reiht sich nun hier ein...der Farbton ist einfach ein Knüller!

Dass ich auf Lilatöne stehe ist ja allseits bekannt ;) Ich bräuchte mehr als 3 Hände um die Kajalstifte, die ich in dieser Farbrichtung zuhause beherberge, an den Fingern abzuzählen :P
Dennoch ist dieser hier wieder völlig anders als alles was ich bereits besitze .

Designer Purple ist nicht nur ein kräftiges metallisch schimmerndes Lila, er hat auch noch silbernen Glitzer im Gepäck.



Die Mine ist relativ weich und lässt sich so problemlos auftragen ohne groß Druck ausüben zu müssen...er gleitet ganz mühelos über die Haut. Der Liner deckt sofort und die Farbe ist auch am Auge richtig intensiv...also ist kein 10 maliges Drüberkritzeln notwendig um ein ordentliches Ergebnis zu bekommen. 

Wichtig ist ihn nach dem Auftrag gut antrocknen zu lassen! Ich hab den Fehler gemacht sofort nachdem ich den Stift abgesetzt hatte mit der Wimpernzange am Auge rumzuwerkeln und damit den Liner etwas Richtung Wimpern (sieht man gut aufm obigen Foto) verschmiert. Beim anderen Auge hab ich 2-3 Minütchen gewartet und alles sass da wo's hingehört und blieb auch den ganzen Tag über so !

Übrigens war ich auch so mutig ihn auf der Wasserlinie zu benutzen aber ihr könnt euch ja schon denken dass der Glitzer so gar nicht kooperativ war...also diese Option besser vernachlässigen ;)

Ich habe zusammenfassend eigentlich keinen wirklichen Kritikpunkt, der Liner ist meiner Meinung nach rundum gelungen. Wenn ich jetzt Erbsenzählerei betreiben würde könnte ich höchstens sagen, dass er durch die weiche Konsistenz nicht ganz so ergiebig ist wie ichs von anderen Mac Linern gewohnt bin aber das wars dann auch.

Kostenpunkt werden etwa 18 € sein die ich dafür auch auf die Theke legen würde. Wem Designer Purple nicht solche Lobgesänge wie mir entlockt, sollte sich auf jeden Fall die anderen Farbtöne insbesondere Undercurrent anschauen!

Frau Kirschvogel wird euch übrigens demnächst noch einen weiteren Farbton der Pearlglide Liner vorstellen.

Fazit:

Ich bin definitiv zufrieden, Designer Purple ist ein toller Farbton der, wie ich finde,  gerade zu braunen Augen super aussieht <3

Eine Review zum Pearlmatte Face Powder der Vera LE hat Jettie übrigens schon vor kurzem *hier* getippt!