Dienstag, 28. Mai 2013

FOTD Mermaid Fantasy

PR SAMPLE einige Produkte wurden mir zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

Hui, hochtrabender Titel. Leider das erste, was mir beim Anblick des verwendeten Lidschattens Peridot Green durch den Kopf schoss und sich dort einbrannte. Da müssen wir jetzt also durch. Ich konnte wieder ein paar Produkte von Artdeco unter die Lupe nehmen und habe mich diesen Monat auf die Mineral Baked Serie konzentriert. Den grauvioletten Lidschatten Rutile Quartz (Vergleich mit Smut von MAC hier) besitze ich ja schon länger und liebe ihn sehr. Für mich Grund genug, ein paar weitere Nuancen auf Herz und Nieren zu testen.

Zur Verfügung gestellt wurden mir die Lidschatten Peridot Green und Tuscany Brown, das Rouge Soft Caramel sowie die neue Angel Eyes Mascara. Und weil ich keine Lust auf die übliche Review-und-Swatche-Routine, gibt es ein FOTD gleich mit dazu.


Auf der Mitte des beweglichen Lids habe ich einen türkisfarbenen Cremelidschatten aufgetragen, damit der grüne Lidschatten Peridot Green dort richtig strahlen kann. Nach aussen hin habe ich mit dem grauvioletten Rutile Quartz ausgeblendet. Im Innenwinkel funkelt und schimmert der roségoldene Tuscany Brown. Soviel Farbe auf dem Lid bändige ich zum Auge hin gerne mit einem schwarzen Lidstrich. Zur Braue hin sorgt ein matter cremefarbener Ton für Ruhe.

Auf den Wangen hat das Rouge Soft Caramel seinen großen Auftritt, welches im Übrigen herzlich wenig mit Karamell zu tun hat. Soft Caramel ist ein wunderschönes seidiges, warmes Pink. Love it! Ein warmes, zartes Rosa auf den Lippen rundet den Look ab.




ProduktlisteBildBenutzt habe ich:
AUGEN
Zoeva Eyeshadow Fix Matte | MAC Brulé & Omega, catrice Eyeshadow Pen Virgin Forest (LE), Artdeco Peridot Green*, Tuscany Brown* & Rutile Quartz | Maxfaktor Natural Glaze Kajal | L'oreal Superliner Perfect Slim | Artdeco Angel Eyes Mascara*
TEINT
Pompöös Truffle Foundation* in Ivory | MAC Pro Longwear Concealer in NW20 | catrice Camouflage Creme in 01 Ivory | Artdeco Mineral Baked Blusher Soft Caramel*, NARS Irresistiblement Bronzer | Maybelline Fit Me! Puder in 125 Nude Beige
BRAUEN
catrice Starlight Espresso | Alverde Brauengel transparent
LIPPEN
MAC Fanfare

* pr sample


Mein erster Eindruck: Nicht schlecht, Herr Specht. Das Rouge ist wunderschön, seidig und leicht zu verarbeiten. Die Lidschatten schimmern zwar sehr intensiv, - Tuscany Brown birgt dazu noch reichlich Glitzerpartikel - lassen sich aber toll verarbeiten und krümeln so gut wie gar nicht. Rutile Quartz liebe ich ja sowieso heiß und innig. Tuscany Brown kann ich mir im Sommer super als Solokünstler zu kräftigen Lippenfarben in Pink oder Orange vorstellen. Sofern der Sommer es dieses Jahr noch nach Deutschland schafft.

Günstig sind die Produkte nicht gerade. Die Lidschatten kosten je 8,50 € und das Rouge 10,80 €. Aber die Investition lohnt sich. Empfehlen kann ich Rutile Quartz, Tuscany Brown und Soft Caramel. Peridot Green ist zwar auch toll, aber farblich sicher nicht jedermanns Sache.

HINTEN: Rouge N°20 Soft Caramel, Lidschatten N°75 Tuscany Brown 
VORNE: Lidschatten N°63 Peridot Green & N°88 Rutile Quartz


Zur Angel Eyes Mascara kann ich nur ein paar erste Eindrücke zusammenfassen. Das Ergebnis ist sehr beeindruckend, denn die Mascara betont die Länge der Wimpern enorm. Ich komme aber mit dem langen Stil und dem klassischen Bürstchen nicht so gut zurecht und finde die Formulierung zudem recht "nass". Klümpchen, Patzer und schlechte Trennung sind somit bei mir vorprogrammiert. Ich teste die Mascara aber noch ein Weilchen weiter. Da ich trockene Texturen bevorzuge, werden wir vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt noch bessere Freunde. Wer weiß? Einen ausführlichen Bericht findet Ihr derweil bei Paddy.


Hat jemand von Euch Produkte aus der Mineral Baked Serie daheim und kann vielleicht sogar weitere Nuancen empfehlen? Reizen Euch Mineralprodukte von Artdeco überhaupt oder habt Ihr da andere Favoriten? 


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail


Sonntag, 26. Mai 2013

Hello There! Neuzugänge im Mai

In diesem Post habe ich Euch gezeigt, welche Produkte ich kürzlich aufgebraucht habe und wie ich diese so finde. Heute gibt es einen kleinen kollektiven Haaaaaaaawl (Neudeutsch für Einkauf) der letzten vier Wochen. Ein bisschen Pflege, ein bisschen High End und ein bisschen Drogerie. Lasst die Spiele beginnen!


Im Wonnemonat Mai konnte ich mir ein paar Herzenswünsche erfüllen. Allen voran den Lidschatten Omega von MAC (7) und das NARS Rouge Douceur (4). Ersteres landete günstig via Kleiderkreisel bei mir, letzteres leider nicht ganz so günstig über HQHair.

Dekoratives aus der Drogerie kam hauptsächlich in Form von Nagellacken dazu: Go Ginza (8) und Maximilian Strasse Her (9) aus der Madison Ave-Dingens Kollektion von essie sowie The Gladiator (10) von essence, eine Ergänzung oder LE-Ausgabe der Show Your Feet Lacke, die sich im Übrigen allesamt auch wunderbar auf den Händen machen (guckst Du hier.)

Außerdem benötigte ich einen neuen Eyeliner und entschied mich für den L'oreal Superliner Perfekt Slim (6) in schwarz. Gefällt mir an und für sich wirklich gut, nur die Spitze dürfte etwas flexibler sein. Über den Kauf der Astor Lipcolor Butter in Cheeky Cherry (5) ärgere ich mich ein wenig. Im Laden sah der nämlich nach einem tollen Rotpink aus, entpuppte sich dann zu Hause aufgetragen als orangelastiges helles Rot, welches mir leider nicht wirklich schmeichelt. Hmpf.


In der örtlichen Alnatura-Filliale entdeckte ich ein paar Produkte von Melvita und kaufte dort das Rosenblütenwasser (1). Blütenwässerchen für's Gesicht sind im Einzelhandel immer noch recht selten - besonders solche ohne Alkohol. Ebenfalls mitgenommen habe ich im Rossmann das Pure Skin Fruchtsäurepeeling von Rival de Loop (3). Das letzte Produkt, das Rosehip-Gesichtsöl (2) von Pai Skincare habe ich online bei Amazingy bestellt. Von den letzten beiden erhoffe ich mich Linderung meiner, durch Schwangerschaft und Stillzeit, sehr unruhig gewordenen Haut.


Da ist ganz schön was zusammen gekommen, oder? Habt Ihr Euch im Mai ebenfalls einen Wunsch erfüllen können oder wart Ihr sparsam?


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail

Donnerstag, 23. Mai 2013

Wet ' n Wild Color Collection Palette Comfort Zone

Wer gelegentlich amerikanische Blogs und Youtube-Kanäle durchstöbert wird früher oder später fast sicher auf die Comfort Zone Palette von Wet 'n Wild stoßen. Die Marke scheint in den USA omnipräsent zu sein, während man sie hierzulande nur in obskur über alle Bundesländer verteilten Filialen von Rewe und ein paar weiteren Supermärkten kaufen kann (Hier geht's zum Storefinder). Ach, und die großen Paletten gibt es bei uns sowieso nicht. Die muss man sich über ebay importieren. Aber hey, das kann einen echten Beautyblogger nicht verschrecken, nicht wahr?

Ich konnte mich bereits ausreichend von der beachtlichen Qualität der Lidschatten überzeugen, nachdem ich in einem Kaff reizenden Dörfchen auf der schwäbischen Alb zufälligerweise im örtlichen Supermarkt über ein Wet 'n Wild Display stolperte und ein paar Lidschatten auf Verdacht mitnahm. So fiel es mir nicht weiter schwer, ca. 11 € inkl. Versand zu investieren und diese vielgelobte Palette via ebay zu bestellen.


Die Palette birgt 8,5 g Lidschatten, aufgeteilt auf 8 Nuancen. Alle Farben schimmern recht ansehnlich, eine davon sogar duochrom (MAC Club-Dupe, ick hör' dir trapsen...). Die Pigmentierung ist bombig und die Textur fast durchgehend butterweich und seidig. Nur der hellste Ton in der linken Spalte krümelt ein klein wenig, aber das ist zu verschmerzen.

Ich finde besonders die Farbzusammenstellung sehr ansprechend. Von hell bis dunkel, von nude bis farbig ist für jeden etwas dabei. So lassen sich mit der Palette viele unterschiedliche Looks umsetzen. Ein-zwei matte Töne zum Verblenden wären zwar schön gewesen und die Verpackung wirkt insgesamt etwas ramschig, aber mal ehrlich: Bei dem, was die Palette für kleines Geld leistet, sehe ich da gerne drüber hinweg.


Absolutes Highlight ist in meinen Augen der wundervolle Platinton oben rechts. Auch das geschwärzte Rotbraun unten links sowie die beiden warmen Töne in der Mitte der linken Spalte sind echte Hingucker.

Die Comfort Zone Palette wird gelegentlich sogar als Alternative zu den Naked-Paletten von Urban Decay gehandelt. Wenn man sich vor Augen führt, dass viele der Töne von Urban Decay am Auge kaum voneinander zu unterscheiden sind, trifft das sogar ansatzweise zu. Auch qualitativ liegen High Street und High End hier gar nicht SO weit voneinander entfernt. Ich persönlich liebe meine Naked-Paletten und möchte sie auch nicht missen. Wer allerdings auf den Hype-Faktor verzichten kann und lieber etwas weniger Geld ausgibt, ist mit der Comfort Zone sehr gut beraten und hat sogar mehr Spielraum, was die Farbzusammenstellung angeht.


Fazit: Es kann sich glücklich schätzen, wer zufälligerweise in der Nähe einer Verkaufsstelle wohnt, denn die Lidschatten von Wet 'n Wild sind ein echter Geheimtip. Größtenteils herausragende Qualität bei kleinem Preis - Herz, was willst du mehr?

Wer nicht gerne in Übersee bestellt, bekommt die Palette aktuell auch via Nelly.de. Dort kostet sie allerdings inklusive Versand knapp 15 €.


Gehört Ihr zu den Glücklichen, die Zugang zu einem Wet 'n Wild Display haben? Was haltet Ihr von der Marke und würdet Ihr Euch wünschen, dass sie in Deutschland leichter zugänglich wäre?


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail

Freitag, 17. Mai 2013

FOTD Ton in Ton in Ton

Vielen Dank, liebe Paphidopedilum, dass Du mir die Schönheit des Lidschattens Motif von MAC wieder vor Augen geführt hast. Zu lange schlummerte der kleine Schatz in den Tiefen der Kommode vor sich hin. Ich hatte ihn schlicht aus den Augen verloren. Nach der Lektüre Deines Artikels habe ich ihn gleich herausgekramt und mich zu diesem Look inspirieren lassen.


Auf dem beweglichen Lid trage ich im inneren Drittel Motiv, ein Pink changierendes Honigmelonengelb. Nach außen hin habe ich mit unterschiedlichen Pinktönen und etwas cremigem Violett gearbeitet. Mit einem neutralen Ton habe ich die Kanten definiert und abschließend mit einem matten, cremigen Hautton zur Braue hin ausgeblendet. Das Violett tritt als Farbe selber kaum in Erscheinung, aber es verleiht dem Look eine gewisse Tiefe. Man sieht nicht wirklich, dass es da ist, aber man sieht, dass ETWAS da ist. Macht das Sinn?

Da ich mir zu Testzwecken ein paar Filzliner zugelegt habe, trage ich nun auch häufiger im Alltag einen Lidstrich. Mir gefällt das sehr gut - besonders, wenn es schnell und trotzdem präzise zu erledigen ist.



ProduktlisteBildBenutzt habe ich:
AUGEN
Zoeva Eyeshadow Fix Matte | MAC Brulé, Omega, Motif, Sushi Flower, Creme de Violet & Expensive Pink | Maxfaktor Natural Glaze Kajal | L'oreal Superliner Perfect Slim | Maxfaktor False Lash Effect Mascara
TEINT
new CID color adjust foundation in Latte* | MAC Pro Longwear Concealer in NW20 | catrice Camouflage Creme in 01 Ivory | Artdeco Mineral Baked Blusher N° 348.20 Soft Caramel*, Nyx Rouge Taupe als Kontur | Maybelline Fit Me! Puder in 125 Nude Beige
BRAUEN
catrice Starlight Espresso | Alverde Brauengel transparent
LIPPEN
catrice Sheer Lipcolor Wheels on Fire (LE)

* pr sample


Und weil mir das Pinke AMU so gut gefallen hat, beschloss ich spontan, Wangen und Lippen ebenfalls in Pinktönen zu halten. Ihr kennt das sicher, man hat seine Standardprodukte und -kombinationen, die man kennt und schätzt. In diesem Fall denke ich aber, dass es sich gelohnt hat die gewohnten Pfade zu verlassen. Die gewählten Nuancen ergänzen sich gut und wirken nicht zu aufgesetzt. Finde ich zumindest ganz unbescheiden... ^___^


Und wenn es im Gesicht schon so gesittet zugeht, dann dürfen die Nägel aber bitteschön ein wenig knallen! Hier seht Ihr meine drei aktuellen Lieblingsnuancen in trauter Dreisamkeit lackiert: essie Cute as a Button (Daumen), essence show your feet 05 The Gladiator (Grün) und Ciaté Sugar Plum (Violett). Da der Frühling sich hier weiterhin standhaft weigert Einzug zu halten, Sorge ich eben selbst für Frühlingsstimmung. Ätsch!


Ich kann es kaum noch erwarten, endlich mal die Sonne zu sehen... Seid Ihr schon in Frühlings- oder sogar Sommerlaune? 


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail


Dienstag, 14. Mai 2013

FOTD Steht mir das?!?

Wir alle kennen das: man surft ahnungslos im Netz und plötzlich Ka-BÄAM! sieht man auf einem Blog oder Youtube-Channel einen Look, der nur eine mögliche Reaktion zulässt: "Boahgeilichwilldasnach-schminkenundzwarjetztsofort!!!"

So ging es mir vor ein paar Tagen. Ich war auf US-Blogs unterwegs und stolperte über eine Dame, die einen großartigen Look trug: Petrol auf der Wasserlinie, zarte Minze am unteren Wimpernkranz und dazu Pink auf Wangen und Lippen. Mann, war ich geplättet. Ihr Bild hat sich auf meine Netzhaut gebrannt, auch wenn ich Name und Adresse des Blogs leider schon längst wieder vergessen habe.


Ich begab mich also ohne Umschweife direkt in mein Geheimlabor Badezimmer und schminkte los, dass die Pinsel qualmten. Das Ergebnis ist zwar dem Original sehr nahe gekommen aber iiirgendetwas stimmt da nicht. Ich finde es an mir nicht "rund" bzw. harmonisch. Der blaue Kajal stört mich und die pinken Lippen.... ich weiß nicht.

Prinzipiell bin ich ja der Meinung, dass jeder alles tragen kann, wenn er es nur gut umsetzt. Also werde ich diesen Look vermutlich auch noch ein wenig kirschvögeln müssen, damit er zu mir passt. Und das will ich unbedingt, denn die Grundidee finde ich nach wie vor großartig!


ProduktlisteBildBenutzt habe ich:
AUGEN
Zoeva Eyeshadow Fix Matte | MAC Brulé, Omega und Patina, weißer Kajal & Inglot 345 am unteren Wimpernkranz | BeYu Soft Liner 729 | L'oreal Superliner Perfect Slim | Maxfaktor False Lash Effect Mascara
TEINT
new CID color adjust foundation in Latte* | MAC Pro Longwear Concealer in NW20 | catrice Camouflage Creme in 01 Ivory | Sleek Rouge Pixie Pink, Nyx Rouge Taupe als Kontur | Maybelline Fit Me! Puder in 125 Nude Beige
BRAUEN
catrice Starlight Espresso | catrice Eyebrow Styler*
LIPPEN
Clarins Instant Light Dingens und Lime Crime Lippenstift Countessa Fluorescent*

* pr sample


Ich habe natürlich auch schon einen Plan, wie ich das anstellen werde. Meiner Meinung nach ist nämlich momentan noch zuviel los im Gesicht. Ich werde also als erstes den Kajal durch eine hellere Nuance ersetzen, Aqua oder Minze. So wirkt der farbige Akzent am unteren Wimperkranz einheitlicher. Die Lippen würde ich pink lassen, aber weniger intensiv gestalten. Oder doch lieber eine wärmere Nuance wählen? Hmmm....



Aber wie findet Ihr den Look eigentlich - ganz allgemein und nicht unbedingt an mir? Wäret Ihr an einer "Überarbeitung" interessiert? Geht es Euch auch manchmal so, dass Ihr etwas un-be-dingt tragen wollt, aber Euch erst einmal rantasten müsst, bis es funktioniert?


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail


Sonntag, 12. Mai 2013

Couleur Caramel Jardin Sauvage

PR SAMPLE wurde mir zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

Die französische Naturkosmetikmarke Couleur Caramel hat mit Jardin Sauvage eine farbenfrohe Frühjahres- und Sommerkollektion 2013 auf den Markt gebracht. Ich mag die Kollektionen der Marke sehr. Die Produkte sind allein schon aufgrund der liebevoll gestalteten Verpackungen immer ein Augenschmauß. Ich schätze es zudem sehr, wenn sich Firmen trauen, auch mal von ausgetretenen Pfaden abzuweichen und zum Beispiel farblich etwas neues zu probieren.


Ich habe den Nagellack Flashy Orange und das Cremerouge Rosy zugeschickt bekommen. Erhältlich ist die Marke in Deutschland in einigen Beauty Instituten und Spas, die sich über den Shopfinder ausfindig machen lassen.

Die Kollektion umfasst folgende Produkte:
  • zwei Lidschatten-Duos | Khaki & Koralle (matt) sowie Pink & Grau (pearly) | 2,5 g zu 14,50 €
  • zwei Lippenstifte | Matt Coral & Matt Fuchsia-Raspberry | 3,5 g zu 19,00 €
  • Cremerouge Rosy | 3 g zu 19 €
  • Schimmernde Bodylotion Pearly White | 200 ml zu 32,00 €
  • Getönte Tagescreme Dune | 50 g zu 34,00 €
  • drei Nagellacke | Flashy Pink, Flashy Blue Green & Flashy Orange | 8 ml zu 16 €

Flashy Orange ist ein schöner Orangeton, der an die Schale von Mandarinen erinnert. Die Textur ist eher flüssig, lässt sich aber gut lackieren. Um gut zu decken, sind allerdings schon 2-3 Schichten notwendig. Wer also eher ungeduldig ist, für den ist dieser Lack nicht empfehlenswert. Ich halte schon seit einer Weile die Augen nach schönen und vor allem tragbaren Orangenuancen offen. Mir ist bisher noch keine Alternative zu Flashy Orange untergekommen. Falls Ihr Tips habt, freue ich mich über Eure Kommentare.


Das Cremerouge Rosy hat mich total von den Socken gehauen, wie man auch meinem letzten Favoritenpost entnehmen kann. Die Farbe an sich mag nicht besonders erscheinen, aber die Textur ist ein Traum. Das Rouge lässt sich spielend leicht mit Finger oder Pinsel auftragen und verblendet sich quasi von selbst zu einem sehr eleganten Rosenholzton mit Himbeernote. Dieses Rouge ist wie gemacht für all jene, die Schwierigkeiten mit cremigen Texturen haben. Einziger Kritikpunkt: Die Verpackung. Der Deckel sitzt derart lose auf dem Behälter auf, dass ich ihn schon ein paar mal "verloren" habe und nun natürlich etwas besorgt bin, dass das schöne Stück schnell austrocknet. Das wäre wirklich ein Jammer.



Fazit: Der Nagellack ist sicher kein Must-Have, auch wenn ich ihn insgesamt sehr gelungen finde. Das Rouge kann ich Euch aber definitiv ans Herz legen. Wer die Möglichkeit hat, sollte vor Ort allerdings sicher stellen, dass er eine Verpackung mit fest schließendem Deckel erwirbt.


Bei Dani gibt's den Nagellack in Flashy Blue sowie ein Lidschatten-Duo zu sehen. Julie präsentiert Euch unter anderem den Lippenstift Matt Fuchsia-Raspberry. Den orangefarbenen Lippenstift könnt Ihr bei Krissii begutachten.


Sauvage Garden, yay! oder nay? Welches Produkt findet Ihr spannend oder besonders interessant und warum?


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail

Freitag, 10. Mai 2013

essie Madison Ave-Hue

Ja, trotz der anhaltenden essie-Dashboard-Schwemme muss auch ich Euch noch einmal mit der aktuellen Madison Ave-Hue Kollektion belästigen. Es gibt da nämlich zwei Nuancen, die ich absolut herausragend finde. Die sind mir allemal einen Blogpost wert. Zwei Lacke wurden mir zugeschickt, einen habe ich nachträglich noch dazu gekauft. Könnt Ihr erahnen, welche zwei Farben es mir besonders angetan haben?


Ich konnte nicht umhin zu bemerken, dass die Kollektion erfreulich vielseitig ausgelegt ist. Pastell-, Knall- und Unifarben - diesmal ist wirklich für jeden Geschmack dabei. Und so verwundert es auch nicht, dass (fast) jeder zugreift und begeistert berichtet.

Was mir persönlich dieses Mal nicht so zusagt, sind die Namen. Ich bin ja Wortspielereien und Anglizismen gegenüber nicht abgeneigt, aber diese Kollektion ist an gewollter Stumpfsinnigkeit kaum zu überbietet. Da passt meiner Meinung nach nichts zusammen und die Namen gehen einem eher sperrig von der Zunge. Letzten Endes zählt aber natürlich bei Nagellacken das, was drin ist und da können sich die Lacke wirklich sehen lassen.


avenue maintain* - Ein reines Schlumpfblau. Mit dieser Nuance kann ich persönlich am wenigsten anfangen. Mal sehen, ob ich sie im Sommer tragen werde. Zu Chartreuse (aka Giftgelbgrün) kann ich mir diese Nuance gut vorstellen. Vermutlich werde ich aber doch eher zu dem etwas gedeckteren Lapis of Luxury greifen.

maximilian strasse her - ein wundervolles, cremiges off-Grün. Wirkt je nach Lichteinfall mal Grün, mal Grau, manchmal sogar Hellblau. I do like this a lot!

hip-anema* - ein helles, cremiges Rot. Ich meine darin auch etwas Pink und Orange zu erkennen. Diese Farbe macht Lust auf Sonne, Cocktails und durchgequatschte Sommernächte. Obwohl ich einige *hust* rote Lacke mein eigen nenne, ist diese Nuance doch eine Bereicherung für meine Sammlung. Welcome home, hip-anema.


Lackieren ließen sich alle drei Nuancen problemlos. Sie decken in zwei Schichten und hielten bei mir im Schnitt 3-4 Tage auf den Nägeln. Das ist schon eine Leistung, denn die meisten Lacke verabschieden sich bereits nach 1-2 Tagen.


Habt Ihr bei der Kollektion schon zugeschlagen? Welches sind Eure Favoriten? Und findet Ihr die Namen auch so grenzdebil wie ich?


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail

*PR SAMPLE wurde mir zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

Dienstag, 7. Mai 2013

Aufgebraucht #1 [Frau Kirschvogel]

Getreu dem Motto: "Zeig mir Deinen Müll, ich zeig Dir meinen." reihe ich mich nun auch ein in die Menge der Verpackungshorter und Kosmetikmessies. Lange Zeit habe ich Aufgebraucht-Posts immer recht kritisch betrachtet. Besonders dann, wenn Frau sich nicht zu schade war 3 ml Probesachets, Wattepadverpackungen, Q-Tip-Boxen und sonstigen Unsinn mit stolzgeschwellter Brust als aufgebraucht zu präsentieren. But yeah, jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Der Mehrwert (Nominiere ich hiermit zum Blogger-Unwort 2013...) eines Aufgebraucht-Posts liegt für mich ganz klar darin, mitzubekommen was denn so alles bis zum Ende benutzt, noch mal bewertet und eventuell sogar nachgekauft wird. Viele kleine Reviews in einem quasi. Bei mir haben es in den vergangenen Wochen folgende Produkte bis zum bitteren Ende geschafft:


1. Weleda Calendula Waschlotion & Shampoo - ich weiß ehrlich nicht mehr, die wievielte Packung das hier ist. Die Waschlotion benutzte ich bereits vor Schwangerschaft und Babyzeit als kombiniertes Dusch- und Haarprodukt. Auch meine Kosmetikpinsel kriegen regelmäßig einen Waschgang mit ihr spendiert, weil sie sie wunderbar seidig zart pflegt. Eine neue Packung steht bereits im Bad.

2. bebe quick & clean Waschgel und Make-up Entferner - ich gebe es zu, ich bin faul und liebe daher all jene Produkte besonders, die meine Routine einfach und komfortabel gestalten. Auch dieses Produkt habe ich bereits etliche Male nachgekauft. Momentan wurde es aber von Kokosöl (Review hier) von seinem Abschminktron gestoßen. Mal sehen, wie lange das so bleibt.

3. Algemarina Trockenshampoo - für mich eines der besten Trockenshampoos im deutschen Drogeriesegment. Die Dosierung ist anfangs etwas knifflig - besonders wenn man Produkte von Balea gewohnt ist - weil eine kleine Menge Shampoo schon sehr, sehr weit reicht. Aber den Fehler macht man in der Regel nur ein einziges mal. :D Wurde ebenfalls bereits nachgekauft.

4. Le petit Marseillais Duschgel Aprikose & Basilikum - diese französische Kosmetiklinie erfüllt mich immer mit nostalgischen Erinnerungen an meine Studienzeit in Freiburg. Abgesehen davon liebe ich das Verpackungsdesign und die Duftkompositionen. Wenn ich in Frankreich unterwegs bin, kaufe ich daher immer auf Vorrat. Die Sorte Aprikose & Basilikum darf auch nächstes Mal wieder mit.


5. Wolkenseife Deo Creme Masculine - Erbse hat mich auf den Trichter mit Deocremes gebracht und ich bin ihr sehr dankbar dafür. Die Version von Wolkenseife in der Duftrichtung Masculine ist dabei mein absoluter Favorit geblieben (Kurzreview hier). Nach etwas über einem Jahr (!) regelmäßiger Nutzung ist der Tiegel nun leer. Für Nachschub ist bereits gesorgt.

6. Caudalíe Eau de Beauté - Ah, ein umstrittenes Produkt. Die einen lieben es, die anderen verteufeln es aufgrund diverser potentiell irritierender Inhaltsstoffe (Alkohol, Parfum...). Meine Haut hat es bisher nicht gereizt, ich liebe den Duft, den frisch kühlenden Effekt und sprühe es gerne morgens vor meiner Pflege ins Gesicht. Es hat allerdings zwei Reisegrößen gebraucht, bis ich mich endlich durchgerungen und die große Flasche gekauft habe. Ist ja nicht ganz günstig, der Spaß.

7. Alterra Lippenpflegestift sensitiv - War eigentlich ein Doppelpack, aber ich kann das Gegenstück beim besten Willen nicht mehr finden. Im Prinzip haben mit diese Stifte gut gefallen. Die Pflegewirkung war gut, das Preis-Leistungs-Verhältnis optimal. Leider bin ich ein Lippenpflege-Kauf-Opfer und habe diverse andere Produkte hier liegen, so dass ein Nachkauf momentan nicht ansteht. Ausschließen würde ich das allerdings nicht.

8. Weleda Granatapfel-Regenerationsöl - Jaja, im ersten Absatz noch schön über Pröbchenzeigerinnen ablästern und dann selber mit so einer Minigröße aufwarten. Aber nicht doch, meine Damen! Diese Minigröße ist tatsächlich mit voller Absicht gekauft und geleert worden. Ein kleines Röhrchen steht immer griffbereit in meiner Gesichtspflege-Ecke, das andere geht mit auf Reisen und die reguläre Größe nutze ich zur Körperpflege. Nachkaufkandidat? Aber Hallo!


Und jetzt bitte ich Euch um Eure ehrliche Meinung: Wie steht Ihr zu Aufgebraucht-Posts? Würdet Ihr gerne regelmäßig darüber lesen oder könnt Ihr getrost darauf verzichten?


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail

Freitag, 3. Mai 2013

FOTD Grünviolettes aus der Drogerie

Ich hatte auf Twitter gefragt, ob Ihr heute lieber ein FOTD oder einen Empties-Post lesen wollt. Die Mehrheit hat für das FOTD gestimmt, also off we go! Es ist nichts spektakuläres. Ich habe ein wenig in meiner Drogerieschublade gekramt und spontan Lust bekommen, Grün und Violett zu kombinieren.


Stört Euch bitte nicht an den rotgeäderten Augen. Ein Anfall von Heuschnupfen hätte mir fast das "Shooting" vermasselt, aber ich war schnell genug und konnte fix die nötigen Bilder schießen, bevor es richtig unansehnlich wurde. Star des Looks ist der limitierte Pure Chrome Lidschatten So Precious von catrice. Ich liebe diese Textur und erst recht die Farbe. Leider schwächeln die Pure Chrome Lidschatten bei mir trotz Base immer recht schnell. Geht Euch das auch so? Kombiniert habe ich ihn mit dem Grauvioletten Mineral Baked Eyeshadow N° 88 Rutile Quartz von Artdeco. Eine meiner Liebsten Nuancen für die Lidfalte.

Sag dem Kaninchen guten Tag!
ProduktlisteBildBenutzt habe ich:
AUGEN
Zoeva Eyeshadow Fix Matte | catrice So Precious (LE), Artdeco Rutile Quatz, MAC Brule und Embark | Maxfactor Kajal Natural Glaze | Maxfaktor False Lash Effect Mascara
TEINT
new CID color adjust foundation in Latte* | MAC Pro Longwear Concealer in NW20 | catrice Camouflage Creme in 01 Ivory | MAC Vintage Grape Blush Ombre (LE) | Maybelline Fit Me! Puder in 125 Nude Beige
BRAUEN
catrice Starlight Espresso | catrice Eyebrow Styler*
LIPPEN
namenloser Stay With Me Gloss von essence

* pr sample


Auf Wangen und Lippen trage ich eher kühle, beerige Nuancen. Sie passen meiner Meinung nach gut zu dem Violett im Außenwinkel und runden den Look somit schön ab.


Das war auch schon der gesamte Look. Recht dezent, aber trotzdem durch die wunderbar miteinander harmonierenden Farben nicht langweilig. Dafür liebe ich die mittlerweile doch recht ordentliche Auswahl qualitativ brauchbarer Drogerielidschatten. Man kann sich für kleines Geld rantasten und einfach mal ausprobieren.


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail