Mittwoch, 21. August 2013

Loreal Confettis Topcoat + Sally Hansen 670


Nach längerer Blogabstinenz melde ich mich zurück an der Beautyfront. Überraschenderweise habe ich mich in meiner Abwesenheit wesentlich ausgiebiger geschminkt als vorher und genauso ausgiebig habe ich auch die Wirtschaft angekurbelt ;)

Fangen wir aber erst mal bei den kleinerern Ausgaben an.Auf diversen Blogs wurde ich mit dem  Confettis Top Coat von Loreal angefixt. Normalerweise steh ich so gar nicht auf Glitzer, Bling Bling und dieses ganze Nageldesigngedöns.
Wenn ich mal eben erwähnen darf, dass die 8 jährige Tochter meiner Freundin sich sauberer die Nägel lackiert als ich, kann man sich lebhaft vorstellen in welchem Drama es endet wenn ich mich an mehr als einer Schicht Nagellack versuche.

Neulich habe ich mich doch glatt an Ombre Nails gewagt und während der schweisstreibenden 3/4 Stunde mit bescheidenem Endresultat nicht nur das halbe Bad eingesaut, nee, ich kam auch noch auf die glorreiche Idee mit noch feuchtem Lack meine Fussnägel abzulackieren. Anschliessend hatte ich soviel Wattepadfusseln auf den Fingern kleben dass sie mehr Ähnlichkeit mit Zuckerwatte als mit Ombre hatten.
Auf den Tobsuchtsanfall der danach folgte muss ich wohl nicht näher eingehen ;))

Mit dem Confettis Top Coat lief aber zur Abwechslung alles glatt. Mit einer Schicht Sally Hansen "Midnight in NY" als Basis, gefiel mir das Ergebnis doch erstaunlich gut. Ja, ich weiß 2 Schichten als Unterlack wären besser gewesen aber ich bin nunmal faul.Beim nächsten Mal werde ich aber definiv noch eine draufpacken, es war sogar mir zu durchscheinend aber es soll ja auch in erster Linie um den Top Coat gehen.
Zu meiner Freude war die Prozedur auch ruck zuck überstanden, denn der Lack war schon nach kurzer Zeit komplett trocken.

Mir gefällt vor allem dass die großen Partikel völlig matt schwarz bzw. weiß sind. Es ist zwar auch ein Hauch schwarzer Glitzer mit dabei, der ist auf den Nägeln aber gar nicht mehr zu erkennen.


 

Ich hätte  vermutet, dass die Reaktionen auf meine Lackierkünste mit dem Confettis Top Coat eher durchwachsen sein würden aber das Feedback war durch und durch positiv und ich wurde mehrmals darauf angesprochen.

Zur Abwechslung wird dieser Top Coat mal nicht in der hintersten Ecke meiner Nagellackschublade ein trauriges Ende finden, ich denke es ist einer der wenigen die ich definitiv mehr als einmal benutzen werde.

Fazit:

Die 4,95€ habe ich nicht bereut, endlich mal ein Top Coat der ohne viel Geglitter und Geglimmer auskommt!




Samstag, 3. August 2013

Sommerpause

Auch Lipglossladies brauchen mal Zeit zum durchatmen. Wir machen Sommerpause und sehen uns hier Anfang September in alter Frische wieder. Habt eine wundervolle Zeit!