Freitag, 29. November 2013

TAG: Mein Kaufverhalten


Ich wurde seit Ewigkeiten mal wieder getaggt...ok ich hab mich von Sally taggen lassen aber egal ;)



Kaufst du lieber im Laden oder online?

Kommt ganz drauf an WO ich einkaufe.Wenn ich in nem Laden von mosrigen Verkäuferinnen beäugt werde wie ein Kleinkrimineller dann bevorzuge ich doch eher den virtuellen Warenkorb ;)



An welcher Produktgruppe kannst du nicht oder nur schwer vorbeigehen, ohne etwas zu kaufen?

Ganz klar: Blush und Lippenstift! Allerdings komm ich langsam in die Phase wo ich den  Selbstbeschiss a la  "So ne Farbe hab ich ja nun wirklich noch nicht!" auch nemmer glaube ;)



Gehst du mit Liste einkaufen oder stöberst du lieber?

Ich vergesse ja sogar beim Lebensmittel Großeinkauf meine Liste. Davon ab, sollte ich für nen Kosmetikkauf ernsthaft eine Liste brauchen dann muss irgendwer die Vormundschaft für mein Konto übernehmen :P

Kaufst du meist aus Gewohnheit nach oder probierst du ständig etwas Neues?

Es gibt Produktgruppen (zb. Gesichtspflege) da experimentiere ich nicht mehr viel, bei Make up dagegen wärs ja nun wirklich langweilig immer nur dasselbe zu benutzen.

Immer wenige Teile dafür öfter oder lieber einmal Großeinkauf?

Dadurch dass mein Badezimmer eh schon einer gut sortierten Parfümerie gleicht, kaufe ich nur noch ganz gezielt " wenige Teile".

Teuer = besser? Bevorzugst du High-End-Produkte oder Drogerie? Oder vielleicht eine bunte Mischung? Gibt es eine Schmerzgrenze für den Preis eines Produkts?

Das kommt immer aufs Produkt an, in beiden Segmenten finde ich Perlen :)

Beeinflussen dich Post, Reviews oder Testbericht auf Blogs ein Produkt zu kaufen?

Hallo? 80% der Produkte die ich kaufe hab ich Opfer vorher irgendwo im Netz gesehen ;)

Liest du dir vor dem Kauf die Inhaltsstoffe der Produkte durch und lässt ggf. ein Produkt im Laden, weil dir die Inhaltsstoffe nicht zusagen oder es z.B. Silikone, Parabene etc. enthält?

Es gibt Produktgruppen wie zb. Deo da achte ich schon drauf . Bei dekorativer Kosmetik dagegen gar nicht. 

Bevorzugst du Naturkosmetik oder konventionelle Kosmetik?

Da könnte ich die Antwort der letzten Frage kopieren ;)


Sprechen dich die Limited Editions mehr an als das Standardsortiment?

 Ja, weil ich auch so ne arme Wurst bin deren "Muss ich haben sonst isses für immer und ewig weg und ich werd mich jahrelang innerlich mit dem Gedanken quälen was ich Episches verpasst hab!" - Gefühl mit ihr durch geht ;)

Besitzt du Back-ups von Produkten, weil sie z.B. limitiert waren? 

Ja habe ich, es ist allerdings immer wieder erstaunlich dass ich die wenigsten Back up's auch nutze wenns soweit wäre....dann gibt nämlich eh wieder was dass mir besser gefällt ;)



So und wen tagge ich jetzt? Mh, ich glaube Soraya, Dani , Shelynx , Nani  und Me, die falls es einer noch nicht wusste, wieder bloggt ;)

Donnerstag, 28. November 2013

Philips Lumea IPL Haarentfernung: Funktioniert es wirklich?

 

Hätte ich denselben Haarwuchs auf dem Kopf den ich am restlichen Körper habe, könnt ich mich nicht beschweren!

Ich bin leider einer der Kandidaten der sich mindestens alle 2 Tage rasieren muss.Dazu sind meine Haare auch noch recht dunkel, würde ich mal ne Woche pausieren könnte ich prima als lebendes Beispiel der menschlichen Evolutionsgeschichte fungieren ;))

Die üblichen Enthaarungsmethoden: Wachsen, cremen, epilieren und was man sonst noch kennt, hab ich allesamt durch!

Toll wäre doch so ein Wundermittel, mit dem sich einmal eincremt und alle Haare kopfabwärts auf Nimmerwiedersehen verliert...ok, ich geb zu, es gibt sicherlich dringendere Nöte auf der Welt ;)

Seit einigen Jahren gibt es nun IPL Geräte die man auch Zuhause nutzen kann. Eine meiner Freundinnen hatte mal eine professionellen Behandlung bei einem Dermatologen, was nicht nur sehr kostenintensiv war sondern auch so schmerzhaft, dass sie nach den ersten 2 Anwendungen das Handtuch warf.

Die Heimvarianten sind da durchaus "günstiger", ich muss aber zugeben, dass ich bei sowas immer skeptisch bin. Wenn es angeblich so gute Effekte erzielt, wieso nutzen es dann so wenige?

Als Philips mir das Lumea Precision Plus IPL Gerät zum Testen geschickt hat, war ich demnach mehr als gespannt.


Wie funktioniert eigentlich die IPL Methode?

Das Haar durchläuft 3 Phasen: Die Wachstums-, die Abbau-und zum Schluss die Ruhephase, in der es schliesslich ausfällt.
Durch die Lichtimpulse des Geräts wird das Haar mitsamt der Wurzel erhitzt. Dieser Impuls wird vom Melanin des Haares und der Wurzel absorbiert wodurch es angeregt wird in die Ruhephase überzugehen.

Je pigmentierter das Haar ist, desto mehr Lichtimpulse kann es aufnehmen.Das ist auch der Grund, warum es bei grauem, hellblondem und rotem Haar nicht funktioniert.

Effektiv ist es nur bei Haaren die sich gerade in der Wachstumsphase befinden, das erklärt auch warum mehrere Behandlungen nötig sind, man muss quasi jedes Haar in der "richtigen" Phase erwischen.

Daher macht es auch keinen Sinn, es öfter als in den angegeben 2 Wochen Intervallen zu nutzen.



Es gibt gewisse Kontraindikationen für die Verwendung des Geräts, so dürfen es beispielsweise keine Jugendlichen unter 15, keine Schwangeren, Patienten mit Venenproblemen, Diabetes oder Lichtempfindlichkeit anwenden.
Auf der Homepage von Philips findet ihr dazu nochmal genauere Informationen.

Auch auf Hautverletzungen darf es nicht benutzt werden, dunkle Muttermale müssen vor dem Gebrauch mit einem weissen Kajalstift abgedeckt werden.Ebenso auch die Lippenpartie, wenn man es im Bereich der Oberlippe etc. anwendet.


Anwendung:

Im Vorfeld muss die Haut rasiert und unbehandelt sein ( nicht eingecremt etc.) sein sonst verbrennt man nur die oberflächlichen Haare, was wirklich übel stinkt :D

Die Intensität lässt sich stufenweise erhöhen, in der Gebrauchsanweisung findet man auch eine Tabelle bei welchem Hauttyp welche Stufe am Besten geeignet ist.


Philips empfiehlt vorm ersten Gebrauch einen Hauttest, bei dem man eine haarlose Stelle einmalig blitzt und wartet ob sich innerhalb von 24 Stunden Irritationen zeigen. In diesem Fall gilt es die nächstkleinere Stufe als beim Test zu verwenden.

Ansonsten gilt die Regel: Je höher die Einstellung, desto effektiver...solange es schmerzlos ist, kann man also beliebig erhöhen!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es zb. an Stellen die besonders dickes und dunkles Haar haben eher mal zwickt. So auch an sensibleren Hautpartien. Schmerzhaft habe ich es aber zu keiner Zeit empfunden bzw. dann einfach die Intensität etwas runtergedreht.

Man merkt dann höchstens ein Wärmegefühl aber es tut nichts weh und ist auch nicht unangenehm.

Der Gebrauch an sich ist einfach: Man drückt das Gerät im 90° Winkel mit dem entsprechenden Aufsatz auf die zu behandelnde Haut, auf der Rückseite befindet sich eine Anzeige die grün aufleuchtet sobald das Gerät richtig positioniert ist.


Anschliessend die Blitztaste drücken und wieder beim nächsten Hautabschnitt weitermachen.Man sollte keine Stelle mehrmals "blitzen" um Hautirritationen zb. Rötungen zu vermeiden.

Es gibt auch die Möglichkeit die Blitztaste zb. an den Beinen, gedrückt zu halten und über die Haut zu "ziehen"...spart natürlich Zeit und man übersieht nicht so leicht eine Stelle.
Für's Gesicht ist ein Präzisionsaufsatz enthalten, der wesentlich kleiner ist als der Körperaufsatz und so besser kleinere Bereiche zb. an der Oberlippe abdeckt.



Ich brauche für alle Bereiche etwa eine halbe Stunde, das Ganze alle 2 Wochen ist wirklich kein Ding.
Hier könnt ihr euch mal ein Anwendungsvideo ansehen, wo nochmal alles erklärt wird.


Wie effektiv ist es denn nun?

Nach der ersten Anwendung habe ich ehrlich gesagt nichts bemerkt. Nach der zweiten ist es mir erst im Bereich der Achseln aufgefallen wo ich mich sonst täglich rasiere: Es waren plötzlich wesentlich weniger Haare da!

An den Beinen habe ich es erst nach mehreren Sitzungen bemerkt. Es entstehen überall regelrechte Lücken an denen die Haut völlig glatt ist.Je mehr Anwendungen, desto größer werden die Areale.

Besonders aufgefallen ist es mir auch im Gesicht: Ich bin ja mit nem ganz wundervollen Damenbart gesegnet und an meinem Kinn spriessen immer wieder richtig dicke schwarze Borsten die sich anfühlen wie eine Stahlbürste. Sowohl an der Oberlippe als auch im Kinnbereich hat sich der Haarwuchs extrem minimiert...mittlerweile verirren sich nur noch ab und an ein paar kleine Härchen.


Ich habe etwa 7- Behandlungen im Abstand von 2 Wochen gebraucht um ein deutlich sichtbares Ergebnis zu erzielen. Um es dauerhaft so zu behalten wird eine Behandlung im 4-8 Wochenrhythmus empfohlen.

Komplett haarfrei bin ich nicht, es wachsen gerade an den Beinen immer noch hier und da ein paar Haare aber es ist nicht zu vergleichen mit dem Urwald den ich vorher hatte....für mich ein voller Erfolg!


Ich bin guter Dinge, dass ich bis zum nächsten Sommer vielleicht gar nicht mehr rasieren muss.

Das Philips Lumea Precision plus kostet je nach Anbieter zwischen 400 und 500€. Es gibt mit dem Lumea Essential Plus eine preisgünstigere Variante (allerdings ohne Präzisionsaufsatz fürs Gesicht)  die man je nach Anbieter schon für knapp 300€ bekommt. Das Lumea IPL SC2001 gibt es aktuell auf otto.de reduziert von 399 auf 289€.











*Beitrag entstand in Kooperation mit Philips!







Mittwoch, 27. November 2013

Maybelline Color Tattoo "Metallic Pomegranate"




Da schlendert man nichtsahnend durch seinen DM Markt und sucht die Made to Stay Cremelidschatten von Catrice und was ist? Ja, nix ist!

Dass gerade die aus dem Sortiment gingen hab ich nicht nur verpasst, nein, es hat mich auch sehr verwundert...waren die Töpfchen nicht mal äußerst beliebt???

Ich mochte sie jedenfalls ganz gern und kann nicht nachvollziehen wieso sie dem Sortimentswechsel zum Opfer fallen mussten :((
Mehr aus Frust hab ich mir dann einen der Maybelline Color Tattoo's mitgenommen und was soll ich sagen, ich bin hin und weg von diesem wunderschönen Farbton!


"Metallic Pomegranate" würde ich als schimmernden Bordeauxton mit goldenen Glitzerpartikeln beschreiben...hier glaube ich's zur Abwechslung auch mal selbst wenn ich sage, dass ich nix Ähnliches in meiner Sammlung beherberge ;)


Der Auftrag ist simpel, für ein intensives Ergebnis muss ich jedoch etwas schichten.Mit Base ist der Halt geradezu bombastisch. Cremelidschatten setzt sich bei mir immer gerne in der Lidfalte ab, hier hab ich eher Probleme das Zeug abends wieder runterzukriegen ;)



Alles in allem nicht nur ein solides Produkt sondern auch eine unglaublich schöne Farbe die perfekt in diese Jahreszeit passt.

Besitzt ihr noch andere Farbtöne der Color Tattoo Reihe die ihr empfehlen könnt?







Montag, 25. November 2013

Die Créateurs de Beauté schliessen ihre Pforten!



Heute Vormittag erreichte mich die Pressemeldung, dass der Verkauf der Produkte der Créateurs de Beauté im ersten Halbjahr 2014 eingestellt wird.

Ich besitze einige wirklich tolle Produkte von agnes b. und finde es dementsprechend schade dass sich die Marke nun komplett vom deutschen Markt (ebenso Frankreich und Japan) zurückzieht.

Wer also noch das ein oder andere Back up bunkern möchte sollte in nächster Zeit zuschlagen!

Ich kann euch auf jeden Fall die Lipgloss Stifte b. glossy *klick*  und den Rosenblüten Körperduft ans Herz legen, letzeren werde ich mir definitiv nochmal bestellen!

Habt ihr noch den ein oder anderen Produkt-Tipp der Créateurs de Beauté den ich mir ansehen sollte?


Manhattan Bonnie Strange - the Wow-Show

Der Herbst soll nicht in den Winter übergehen, ohne dass ich diese wundervolle Nagellack-Offenbarung aus dem aktuellen Sortiment von Manhattan hier im Blog gewürdigt habe! The Wow Show stammt aus der Bonnie Strange Kollektion und ist aktuell noch für knapp 1,79 - 2,99 € - je nach Verkaufsstätte - erhältlich.


Ich will euch gar nicht lange aufhalten. Fassen wir uns also kurz: Die Farbe ist toll. Ihr müsst sie haben. Naja, zumindest bin ich persönlich hingerissen von der dunklen, aber trotzdem farbintensiven violetten Basis, in der grüngoldene Glitterpartikel funkeln wie Sterne in einer Galaxie.

Zwei Schichten benötigt der Lack, um gut zu decken. Die Trockenzeit ist absolut in Ordnung und auch über die Haltbarkeit (knapp drei Tage bei starker Beanspruchung) kann ich nicht meckern. Ladies, this is a no-brainer.


Das Kirsch-O-Meter sagt: ★★★★★ Fünf von Fünf Sternen. Extrem tolle Farbe, die auch noch unkompliziert in der Handhabung ist. Wunderbar. Mehr Tragebilder gibt es unter anderem bei ➝   Jadeblüte und ➝ Coral & Mauve.

Besitzt ihr The Wow Show bereits und wenn nein, warum nicht?


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail

L'oreal Hydra Active 3 Mizellenfluid: Kann es was?

 

Der ganze Mizellenhype ist bisher gänzlich an mir vorbeigezogen.Ich hatte sogar schonmal das komplette Bioderma Sortiment in einer französischen Apotheke vor der Nase und habe nix gekauft...was war ich stolz auf mich ;)

Neulich war ich bei DM auf der Suche nach nem neuen Augenmake-up-Entferner und kaufte mir die 2 Phasen Variante von L'oreal. Hauptsächlich weil draufstand, dass er "ohne Fettfilm" sein soll.


Mein Make up hat er auch prima geschafft, allerdings hatte ich danach nen Schleier auf den Augen als käme ich grad frisch vom Tropfen beim Augenarzt...uahh, nee, das kann ich so gar nicht ab!

Also bin ich wieder losgestiefelt und habe mich diesmal für das Hydra Active 3 Mizellenfluid entschieden.Ich weiß nicht mehr genau was ich gezahlt habe aber es müssten knapp 5€ gewesen sein.


Das Produkt kommt ohne Alkohol und Parfum aus und ist für trockene/sensible Haut geeignet.Es soll eine hohe Wirksamkeit mit gleichzeitiger Hautberuhigung verbinden.

Anwendbar ist es sowohl an Augen und Lippen als auch im übrigen Gesichtbereich. Ich habe es bisher nur für mein Augen-Make-up benutzt und muss sagen, dass ich doch recht angetan bin.

Es fühlt sich eigentlich wie klares Wasser an, nichts brennt oder reizt die Haut und reinigen tuts auch ordentlich. Der gruselige Augenschleier bleibt übrigens auch aus ;)

Einziger Kritikpunkt: Bei wasserfesten bzw. Long-Lasting-Produkten fängt es an zu schwächeln, da brauch ich pro Auge schon mehr als 1 Wattepad und muss auch stärker reiben.Da ich aber eh selten was Wasserfestes benutze ist das nicht so tragisch.


Ich bin dennoch zufrieden, denn bisher hatte ich noch keinen Entferner der gut gereinigt hat und gleichzeitig so mild zur Haut war. Da nehme ich es auch gern in Kauf wenn ich mal etwas mehr Produkt brauche.

Würde ich das Mizellenfluid nochmal kaufen? Jap, würde ich ;)






Sonntag, 24. November 2013

Chanel Illusion D'Ombre "Initation"

 

Heute soll es um ein weiteres Produkt der limitierten "Nuit Infinie de Chanel" Weihnachtskollektion gehen. Die Illusion D'Ombre haben bei ihrer Neuerscheinung wesentlich dazu beigetragen dass ich meine Aversion gegen Cremelidschatten nochmal überdacht habe.

Ich besitze bereits "Ebloui" und war damals fasziniert von der neuartigen Textur. Ich versuche gar nicht erst sie euch zu beschreiben, da würde ich vermutlich den Post sprengen aber die meisten dürften sie ohnehin schon kennen.


"Initation" würde ich als eine Mischung aus Taupe und Gold beschreiben. Aufgetragen entpuppte er sich als kleines Chamäleon: Während er bei mir eher golden schimmert, wirkte er an meiner hellhäutigen Freundin schon fast wie ein Bronzebraun.



Auch Lichteinfall oder die Kombination mit unterschiedlichen Lidschatten lassen ihn immer wieder anders aussehen...interessant!



Ich benutze ihn meistens auf dem kompletten Lid und intensiviere den äußeren Augenwinkel mit einem matten Braun. Auch solo macht er was her, dann benutze ich allerdings 2 Schichten um den Effekt nochmal zu verstärken.


Es wäre kein Ton, der meinen Beutetrieb geweckt hätte aber jetzt wo ich ihn habe, bin ich doch froh immer mal wieder die Möglichkeit zu haben über den Tellerrand zu gucken und Farben auszuprobieren die fernab von meinem üblichen Schema sind, denn der Farbton steht mir überraschend gut.

Wer den Preis von 30€ verschmerzen kann und die Textur mag der sollte ihn sich mal ansehen.


Weitere Beiträge über "Initation" findet ihr bei:

Frau Kischvogel

Mel et Fel

 und bei Paddy einen Vergleich unterschiedlicher Cremelidschatten











Samstag, 23. November 2013

Gefärbt: L'oreal Colour Ombre "Copper"

 

Meine eigenen Ombre Blondierversuche sind ja immer kläglich gescheitert, von quittengelb über " man sieht so gar nix" war eigentlich alles dabei.


Diesmal habe ich mich an die Kupfervariante von L'oreal gewagt und bei meinem gefärbten Haar nicht wirklich mit nem sichtbarem Ergebnis gerechnet.
Dazu habe ich eigentlich auch nicht die optimale Länge für Ombre-Effekte, bei langem Haar wirkt's doch um einiges besser.


Meine Ausgangssituation war ein schnödes Mittelbraun. Der Auftrag mit der beiliegenden Bürste war wirklich simpel.Einfach in die unteren Längen und Spitzen einkämmen, fertig....das müsste wirklich jeder hinkriegen!


Das Ergebnis gefällt mir überraschend gut! Selbst auf meinen mehrfach gefärbten Haaren wurde der Farbton richtig schön kräftig und vor allem auch gleichmäßig. Auf dem unteren Foto seht ihr den Effekt bei Sonnenlicht.


Noch besser hätte es sicher ausgesehen wenn meine Grundfarbe dunkler gewesen wäre.Ich habe meine Ansätze vor kurzem nochmal nen Ticken dunkler nachgefärbt und es gefällt mir so nochmal besser.


Apropos Ansätze bei Ombre Technik nachfärben: Wer das zuhause macht und vermeiden will dass Haarfarbe auf die Längen und Spitzen gerät, gibt im Vorfeld einfach Haarkur darauf.So nimmt das Haar eventuelle Farbspritzer nicht auf !


Wo wir gerade bei Haarkur sind: Ich bin immer wieder begeistert wie toll die beiliegenden Kuren bei den Haarfärbemitteln sind. Es ist ja klar dass die Hersteller was extra Dolles mit reinpacken damit die Haare von den Strapazen nicht aussehen wie Dichtungshanf aber ich hätte das Zeug bitte gern in einer handelsüblichen 250 ml Größe ;)

Einziger Wermutstropfen: Es hat sich recht schnell rausgewaschen, mittlerweile sind die Spitzen nur noch ganz leicht kupfrig aber dennoch heller...der Ombre Effekt bleibt also so oder so erhalten.

Mir hat es so gut gefallen, dass ich es definitiv nochmal wiederholen werde :)

Was sagt ihr zum Ombre Copper Effekt? Gefällts euch oder findet ihr's eher lahm?








Dienstag, 19. November 2013

bhcosmetics Deluxe Pinselset


Vor einiger Zeit bekam ich eine Anfrage von bhcosmetics. In Deutschland kann man die Produkte erst seit kurzem über den gleichnamigen Onlineshop beziehen, daher wird vielen die Marke noch realtiv unbekannt sein.

Vielleicht ist sie aber auch dem ein oder anderen schonmal bei amerikanischen You Tubern aufgefallen, denn in den USA sollen die Produkte äußerst beliebt sein.

Das Sortiment basiert hauptsächlich auf Paletten und Pinselsets, man findet aber auch eine Auswahl an einzelnen Produkten.

Einige der Paletten sind durchaus bekannt, bespielsweise die 120 er oder die 28er Nudepalette, die ich selber schon seit Jahren besitze.

Beim Blick in den Shop musste ich sofort an die üblichen Palettenanbieter denken, im Vergleich sind sie bei bhcosmetics aber durchweg günstiger, teilweise spart man bis zu 6€ an einer Palette.
Mich haben vor allem die Pinselsets gereizt, insbesondere das Deluxe Set, dass aktuell statt 30 € für 21,95€ erhältlich ist.


Enthalten sind folgende Pinsel:


-Grundierungspinsel
-Puderpinsel
-Rougepinsel
-Lippen-/Abdeckpinsel
-Kajalpinsel
-kleiner Lidschattenpinsel
-großer Lidschattenpinsel
-klassischer Verwischpinsel
-Augenbrauenpinsel
-Augenbrauen-/Wimpernpinsel


Nachdem ich die Kunstfaserpinsel nun eine ganze zeitlang in Gebrauch habe, kann ich euch ein kleines Feedback dazu geben.

Besonders gerne mag ich den Blush- sowie den Puderpinsel.Beide sind angenehm weich und pudrige Produkte lassen sich gut aufnehmen und verarbeiten.
Beim ersten Waschen haarten sie ein wenig, das war aber schon bei der zweiten Runde kein Thema mehr.



Die Augenpinsel sind alle relativ fest gebunden, für bestimmte Techniken und Produktkonsistenzen ( zb. cremigen Lidschatten) sicherlich von Vorteil.Mir persönlich fehlt noch ein "fluffiger" Pinsel für Blendarbeiten aber das ist natürlich Ansichtssache.

Mein Favorit ist der abgeschrägte Augenbrauenpinsel, mit dem sich besonders präzise ausfüllen lässt.Ich nutze ihn auch gerne zum Arbeiten am unteren Wimpernkranz oder um meinen Lidstrich weicher zu verblenden.



Apropos Lidstrich: Der Eyelinerpinsel hat sich ebenfalls gut bewährt.Die Kürze und der feste Widerstand der Borsten ist gerade für Gellinern ideal.

Der "große" Lidschattenpinsel ist mir persönlich etwas zu breit und zu "flächig", ich hab wohl nicht genug Augenlid dafür ;)

Die kleinere Variante schlägt sich hier wesentlich besser.
Den Lippen- und Abdeckpinsel habe ich nur für Concealer verwendet, zb. um Hautunreinheiten punktuell abzudecken.Auch hier ist der recht feste Widerstand der Borsten eindeutig ein Pluspunkt...hat mir gut gefallen.

Zu den Pinselstielen: Sie sind etwas dicker im Umfang als die meisten meiner üblichen Pinsel, liegen aber dennoch gut in der Hand.
Auch die Verarbeitung ist für den Preis absolut in Ordnung.Nix wackelt oder wirkt "billig" .

Alles in allem ist das Deluxe Pinselset von bhcosmetics ein ordentliches Set, dass ich gerade für Anfänger durchaus empfehlen kann. Es kommt natürlich immer auf die jeweiligen Ansprüche an aber wer etwas für den "kleinen" Geldbeutel sucht kann hier nicht viel falsch machen.












 *enthält Affilatelink

Montag, 18. November 2013

NOTD Cashmere Bathrobe

Da ich völlig vernarrt in die kommende Winterkollektion von essie bin und es kaum noch erwarte kann, die Farben live zu sehen, habe ich der aktuellen Herbstkollektion kaum Aufmerksamkeit gewidmet. Und hätte so beinahe einen schlichten, aber dennoch außergewöhnlich schönen Lack verpasst. Zum Glück gibt es Beautyblogs wie ➝ Polish Chest, bei deren Lektüre man sich auf's Wunderbarste "anfixen" lassen kann. So nenne ich nun dank Danny Cashmere Bathrobe mein eigen und bin sehr glücklich mit dem Kauf.

essie Cashmere Bathrobe aus der Herbstkollektion 2013

Cashmere Bathrobe ist ein dunkles, neutrales Grau mit silbrigen Schimmerpartikeln, die unter bestimmte Lichtbedingungen ganz dezent bunt funkeln. Eine sehr spannende und elegante Farbe, die ich mir an vielen Hauttypen vorstellen kann. Lackieren ließ er sich einwandfrei. Bei großzügigem Auftrag reicht sogar schon eine Schicht, um deckend zu sein. Ich lackiere aber aus Gewohnheit immer zwei dünne Schichten. Cashmere Bathrobe trocknet schnell durch und macht auch sonst im Alltag eine gute Figur.

Das Kirsch-O-Meter sagt: ★★★★★ Fünf von Fünf Sternen. Tolle Farbe, trocknet schnell, lässt sich im Handumdrehen lackieren.


Wie gefällt euch die Farbe? Langweilig oder schau? Habt ihr bei der Herbstkollektion zugeschlagen oder spart ihr ebenfalls für die Winterkollektion 2013?

Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail

Sonntag, 17. November 2013

Gepinselt mit Jenna's Essentials


Eins meiner liebsten Quads! Nicht unbedingt wegen einer spektakuären Farbzusammenstellung sondern seiner einfachen Handhabung.
Nicht dass mir die enthaltenen Töne nicht gefallen, ich stehe ja eher auf "natürlichere" Farben aber es wäre mir vermutlich nicht gleich aufgefallen.


Mit den 4 "Essentials"  können sicher die meisten Frauen etwas anfangen, die es nicht allzu bunt mögen.
Wie erwähnt ist das Arbeiten mit der Palette völlig problemlos, mein Augen Make up "sitzt" innerhalb von wenigen Minuten immer  wie es soll.

 

Ich habe übrigens nur das Quad verwendet, keinen  Kajal oder Sonstiges und bin immer wieder überrascht wie gut die pudrige Textur auch am Wimpernkranz hält.





Der reguläre Preis sind 39€, bei Pieper hab ich das Quad für 35,95€ entdeckt. Dort gibts auch aktuell mit dem Aktionscode BdeGoogle10  einen Rabatt von 10€ ab einem Bestellwert von 50€.



Samstag, 16. November 2013

Misslyn Beauty, Sex & Rock 'n Roll - Swatches und erste Eindrücke

PR  SAMPLE

Misslyn hat aktuell die ➝ Beauty, Sex & Rock 'n Roll Kollektion auf dem Markt, aus der ich euch einige Produkte vorstellen möchte.

Ganz ungewöhnlich für mich, hatten es mir die Metal Stud Nailsticker angetan. Mit Naildesign habe ich es ja nicht so, aber diese Kombination von Nieten und roségold fand ich spannend. Allerdings sind die einzelnen Sticker für meinen Geschmack viel zu groß. Etwas kleiner und flacher wären sie perfekt gewesen, um Akzente auf einzelne Nägeln zu setzen. Ein Flop sind sie dennoch nicht, weil man sie wunderbar für kreative Looks zweckentfremden kann, um z.B. Augen oder Lippen mit den Nieten zu dekorieren. Ein Päckchen kostet knapp 3 €.


Nachdem ich ➝ Magis begeisterten Beitrag über den Waterproof Color Liner in Rumble gelesen hatte, war ich doppelt gespannt auf das Produkt. Neben dem blaugrünen Rumble habe ich noch den schwarzen Black Russian hier. Beide sind cremig und intensiv getönt. Rumble gefällt mir zudem farblich wirklich gut. Eine außergewöhnliche Nuance, die man in der Drogerie so schnell nicht findet. Während Rumble auch auf der Wasserlinie eine gute Figur macht, finde ich Black Russian dort aber etwas lasch. Die Stifte sind für knapp 5 € zu haben.


Seit der ➝ Terra Afrika Kollektion bin ich ein Fan der Shiny Lip Colors von Misslyn (knapp 6 €). Das glossige  Finish lässt die Lippen prall und gepflegt aussehen. Die Lippenstifte sind farbintensiv, liegen dabei aber angenehm leicht auf. Die zwei Nuancen aus der aktuellen Kollektion sind zudem farblich ein absoluter Volltreffer. Ring of Fire würde ich als sehr tragbares, dunkles Rosé beschreiben, Tastefulness als dunklen Beerenton. Kleiner Wermutstropfen: der enthaltene Schimmer. Viele Hersteller versuchen ihre Produkte durch Schimmerpartikel aufzuwerten, nur die wenigsten bekommen das wirklich gut hin. Mich stören sie nicht so sehr, dass ich die Lippenstifte deswegen nicht tragen würde. Schade trotzdem, dass damit ein eigentlich so beeindruckendes Produkt quasi "verschlimmbessert" wird.



Fazit: Ich empfehle einen Blick auf die Lippenstifte zu riskieren. Vielleicht könnt ihr ja ebenso gut wie ich mit dem Schimmer leben. Auch der Kajalstift in Rumble bekommt eine klare Empfehlung von mir. Die Nagelsticker könnten vielleicht die kreativen Köpfe unter Euch begeistern. Von dem schwarzen Kajal möchte ich lieber abraten. Es gibt in dem Preissegment bessere Alternativen.

Das Kirsch-O-Meter sagt: ★★★★ Vier von Fünf Sternen. Abzüge gibt es für den schwarzen Kajal. Die Nagelsticker entsprechen zwar nicht meinen Vorstellungen bzw. Erwartungen, sind aber an sich eine spannende Ergänzung meiner Sammlung.

Bei ➝ Dani habe ich Swatches & erste Eindrücke zu einigen weiteren Produkten aus der Kollektion gefunden. Wenn Euch z.B. Rouge und Lidschatten interessieren, schaut bei ihr vorbei.

Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail


Kurzreview: Duschgel, Duschgel und nochmal Duschgel ;)

Wer jetzt denkt die Flaschen stehen in meinem Badezimmerschrank, der täuscht sich. ALLE sind dekorativ in einem Hängeregal unter der Dusche drapiert.
Ich wundere mich immer wieder wieviel Gewicht die Halterung der Brause doch aushält ;)

Jetzt fragt ihr euch sicherlich, was ich damit unter der Dusche fabriziere.Ich bin weder im Kohleabbau tätig, noch transpiriere ich wie ein Galeerensklave. Ich mag es einfach nicht jeden Tag dasselbe zu benutzen und wechsele gern.

Da mal wieder Einiges zusammengekommen ist, zeige ich euch heute mal meine aktuelle Sammlung.



Von links nach rechts:

Balea Creme Öl Duschpeeling mit Apfel und Zimtduft

Ich liebe Zimt und ich liebe Apfel.Die Kombi habe ich mir dementsprechend toll vorgestellt. In der Tube riecht es auch eigentlich ganz nett, unter der Dusche kann ich das leider nicht mehr behaupten.
Ich finde es riecht nach gegärtem Apfel und meine Haut duftete im Anschluss als hätte ich in nem Bottich Viez gebadet.Nee, nix für mich!



Treaclemoon Rasberry Kiss

Den Duft mag ich wirklich gerne aber nicht jeden Tag. Er ist schon sehr süss und das muss man mögen. Ansonsten: Schäumt gut, reinigt gut...normales Duschgel eben ;)


Rituals Duschschaum Fujiyama

Er steht stellvetretend für alle Duschschäume von Rituals. Ich hatte bisher noch keinen Einzigen der mir nicht gefallen hat und die Konsistenz ist, als würde man sich mit frisch aufgeschlagener Sahne einschäumen. Auch die Duftrichtungen sind immer was ganz Besonderes und jedesmal wenn ich in die Stadt fahre, pilgere ich zum Rituals Store.
Ich muss aber auch echt mal sagen, dass die Mitarbeiterinnen dort nicht nur superfreundlich sind, sondern auch kompetent in der Beratung.

Neulich hat man mir alle Sorten am Waschbecken aufgeschäumt und unter die Nase gehalten. Gekauft habe ich neben Hammam noch Fujiyama, den es gerade zum halben Preis gab. Nachdem ich die nette Mitarbeiterin eine halbe Stunde mit meiner Geruchsaudienz aufgehalten habe, fragte sie, ob ich nicht noch Lust auf ein gratis Tages Make up hätte. Dass sie mir noch ne handvoll Proben in die Tüte gesteckt hat war das Tüpfelchen auf dem i! Da lass ich doch 1000 mal lieber mein Geld als anderswo...ihr wisst schon was ich meine ;)


Nivea in Dusch Bodymilk

Ja, ich bin auch nur ein Opfer. Es ist zwar kein Duschgel aber immerhin benutzt man es genauso ;)  Für mich hat's auch durchaus ne Zeitersparnis. Die Warterei bis eine Körperlotion eingezogen ist und ich noch 10 min im kalten Badezimmer rumbibbern muss, hab ich mir schonmal gespart!

Die Pflegewirkung ist zwar nicht dieselbe als wenn man sich eincremt aber immerhin spürbar. Nachkaufen werd ich es nicht, dafür haut mich der Effekt einfach nicht genug vom Hocker.


L'Occitane Verbenen Duschgel

Das ist mittlerweile meine 4 oder 5. Minigröße. Unsere Apotheke hat ein Bonuspunktesystem bei dem man nicht nur Rabatte bekommt sondern sich auch Probiergrößen verschiedener Produkte aussuchen kann. Und ich meine keine 0,002 mg Sachets, sondern Reisegrößen. Da greife ich natürlich immer gern zu, wenn das Verbenen Duschgel oder die Handreme von L'Occitane dabei sind. Ich liebe den Zitronenduft und muss mir wirklich mal die Originalgröße kaufen!


Palmolive Mediteranean

Jo, riecht gut und tut auch sonst was es soll. Ist aber nix was ich jetzt unbedingt nachkaufen müsste!


Balea Street Art mit Orangenduft

Erstmal finde ich das Verpackungsdesign furchtbar! Es erinnert mich stark an die No Name Produkte die im 1€ Laden kistenweise neben der Kasse stehen. Der Inhalt ist allerdings auch nicht besser: Es riecht beim Aufschäumen (was es noch nichtmal besonders gut macht) sowas von komisch. Habt ihr mal ne Mandarine in der Obstschale vergessen bis sie an der Unterseite einen Pelz hatte? Ja, an mir riecht es genau so!Ich habs 2 mal benutzt und dabei wird es auch bleiben!


Gestern hab ich mir wieder einen Vorrat an Dove Duschgel gekauft. Das ist eine der wenigen Marken bei denen ich jede Sorte mag und auch immer wieder nachkaufe wenn ich genug vom rumexperimentieren hab oder entscheidungsunfreudig bei DM vorm Regal stehe.

Gibt es Duschprodukte die ihr immer wieder nachkauft? Habt ihr Duschgelfavoriten die ich unbedingt mal ausprobieren sollte?





Montag, 11. November 2013

Artdeco High Precision Liquid Liner

PR SAMPLE

Bei ➝ Samira habe ich das erste Mal über diesen Eyeliner gelesen und war zunächst noch skeptisch ob des als "leicht glänzend" beschriebenen Finishs, aber definitiv angefixt. Jetzt habe ich ihn schon längere Zeit selbst im Haus und konnte mir ein umfassendes Bild von seinen Qualitäten machen. Was soll ich sagen, ich bin hin und weg.

Mit dem High Precision Liquid Liner wird das ziehen einer exakten Linie am Wimpernkranz zum Kinderspiel. Ich dachte immer, mit dem L'oreal Perfekt Liner meinen heiligen Gral gefunden zu haben, aber weit gefehlt. Der Liner von Artdeco spielt L'oreal lässig an die Wand.


Ich war sie wirklich leid, all diese Produkte, die an einigen Tagen super funktionieren und an anderen nur hubbelige Ränder zustande bringen. Die nach zwei Wochen eintrocknen und dann ein Fall für den Aufgebraucht-Post sind. Diesen Liner habe ich nun seit fast fünf Monaten in Gebrauch und er funktioniert immer noch tadellos. Damit das so lange wie möglich so bleibt, befolge ich den Hinweis auf der Verpackung und lagere ich den Stift waagerecht.

Der Liquid Liner ist allerdings eine ganze Ecke teurer als das Gegenstück von L'oreal. Knapp 15 € kostet der Stift. Das Produkt hat mir aber soviel Ärger und Lebenszeit erspart und sich dabei als sehr ergiebig und absolut verlässlich herausgestellt, dass ich es mit Freuden nachkaufen werde.


Im Gegensatz zu Filzlinern erinnert die Spitze des High Precision Liquid Liners an einen Pinsel aus Kunststoffborsten. Diese sind flexibel und haben gleichzeitig einen guten Widerstand, durch den sich der Auftrag leicht kontrollieren lässt. Ich muss dabei immer an meinen heißgeliebten Brushpen von Pentel denken, den ich gerne zum tuschen von Illustrationen und Comics verwende.


Das Finish ist tatsächlich etwas glänzend, wirkt aber am Auge überwiegend matt. Mit der Haltbarkeit hatte ich bisher keine Probleme, insbesondere auch der Eyeshadow Base von Artdeco. Bei anderen Produkten kam es schon einmal vor, dass sich gegen Ende des Tages das "Schwänzchen" im Außenwinkel verabschiedet hat. Nicht so beim Liquid Liner.


Fazit: Ein rundum gelungenes Produkt, da es sehr leicht in der Handhabung und zudem verlässlich ist. Es ist nicht der günstigste Liner auf dem Markt, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Das Kirsch-O-Meter sagt: ★★★★★ Fünf von Fünf Sternen, ohne wenn und aber.


Kennt ihr den High Precision Liquid Liner oder habt ihr einen anderen Geheimtipp für uns? 


Frau Kirschvogel
twitter ❖ Mail



                                                                                                                                    * Link gesponsort!

Samstag, 9. November 2013

Volumen und Tipps für feines Haar!


Ich habe nicht nur feines Haar, sondern auch zu wenig! Im Laufe der Jahre habe ich mir aber Tipps und Tricks angeeignet, die dem zumindest optisch ein wenig Abhilfe schaffen.

Von Produkten bis hin zu Föntechniken kann man nämlich so einiges tun um seiner Mähne etwas mehr Fülle zu geben.


Produkte, Waschen und Pflegen:


Ich benutze üblicherweise das Phytocyane Shampoo von Phyto gegen Haarausfall.Neulich hatte meine Apotheke es aber nicht vorrätig und meine Freundin S. hat mir das Coffeinshampoo von Balea empfohlen.Es hat bei mir zwar bisher noch keine Auswirkungen auf den Haarausfall, dafür schafft es aber einiges an Volumen. Den Spruch meiner Freundin:" Es fühlt sich an als hätte ich mehr Haar!" kann ich absolut bestätigen. Das Haar ist einfach fülliger, griffiger und fühlt sich wie bereits erwähnt "nach mehr" an.


Ich halte ehrlich gesagt nichts von Volumenspülungen oder Kuren.Eine Kur gehört eh nur auf Längen und Spitzen und nicht an den Ansatz, wo sie nur unnötig beschweren.

Genausowenig haben bei feinem Haar Sprühkuren oder Haaröle etwas an den Ansätzen zu suchen.Eine meiner Freundinnen hat sich danach doch glatt gewundert wieso ihr Haar so schnell nachfettet und nur platt am Kopf liegt :O

Es gibt diverse Sprühkuren für Volumen die man nach dem Waschen anwenden kann, ich habe damit ganz gute Erfahrungen gemacht.Wie immer wenn ich was gut finde, hat Balea mein Lieblingsprodukt (das Volumenspray für feines Haar) wieder vom Markt genommen...ich zehre aber immer noch von meinem letzten Back up ;)

Wenn ihr nen Tipp für ein Alternativprodukt habt, dann immer her damit!

Schaumfestiger und dergleichen verwende ich eher ungern, sie geben zwar durchaus mehr Fülle und Halt, wer aber wie ich strapaziertes Haar hat weiss wie angenehm es ist, schaumverklebtes Haar über ne Rundbürste zu ziehen *autsch*. Ausserdem leidet bei mir immer der Glanz :(

Im Bereich Stylingprodukte gibt es für mich ein echtes Highlight: Volumenpuder! Ich habe *hier* mal das Mattifying Powder von Osis vorgestellt (gibt aber auch deutlich günstigere in der Drogerie) und finde es nach wie vor genial.


Nach der Anwendung habe ich nicht nur ordentlich Stand am Ansatz sondern auch das Gefühl, das Doppelte an Haar auf dem Kopf zu haben.Eine tolle Erfindung!


Föntechniken:

Wer versucht in klatschnasses Haar Volumen zu fönen, fönt sich nicht nur nen Tennisarm, sondern wird merken dass es ne schwierige Angelegenheit ist.

Ich föne meine Ansätze erstmal über Kopf trocken, so haben sie schonmal nen gewissen Stand.

Beim Fönen gibt es viele kleine Kniffe die man anwenden kann.Einer davon ist das Haar gegen die später gewünschte Richtung zu fönen.



Das ist übrigens auch ein guter Tipp wenn man welliges Haar zb. im Ponybereich glätten will. Man fönt einfach mit einer Bürste entgegen der Fallrichtung, schon sitzt die Strähne.



Man kann die Ansätze auch recht gut mit einer Bürste am Ansatz "anheben" und etwas anfönen.Für Ungeübte sicherlich leichter als das Haar komplett in eine Rundbürste einzudrehen.

Wenn es trocken ist kann man diesen Effekt übrigens noch mit Haarspray verstärken indem man es auf die "angehobenen" Haarpartien sprüht und mit dem Fön etwas antrocknet.


Wichtig ist, das Ganze immer kurz auskühlen zu lassen (alternativ könnt ihr auch die Kaltstufe an eurem Fön benutzen) bevor ihr die Bürste wieder rausnehmt.


Styling:

Es gibt bestimmte Thickeningpasten die für mehr Griffigkeit sorgen, da kann ich euch aber keine Produktempfehlung aussprechen da erfahrungsgemäß jedes Haar anders darauf reagiert.Bei den einen wirkt sie Wunder bei anderen wird alles noch platter...da muss jeder selber probieren!
Ich habe eine Weile die Cocky Paste von Tigi benutzt, bei der man aber wahnsinnig mit der Dosierung aufpassen muss. Nachdem ich einmal zuviel benutzt hab und kurz davor war mir die Rundbürste aus den Haaren zu schneiden, benutze ich sie nur noch zum Locken kneten.

Neben den üblichen Verdächtigen wie Haarspray oder Toupieren gibt es aber noch einige kleine Tricks.

Einer ist der "unordentliche Scheitel". Bei einem zu gerade gezogenen Scheitel ist es logisch, dass das Haar automatisch platter fällt.




Eine weitere Möglichkeit: Zum Abschluss das Haar nicht von oben sondern von unten mit Haarspray fixieren. Dafür den Kopf seitlich neigen und von unten direkt an die Ansätze sprühen, kurz warten und anschliessend ein bisschen "durchwuscheln".


Wer mit dem Glätteisen arbeitet, sollte die Oberkopfpartie statt nach unten (Richtung Schulter) nach oben glätten (quasi über Kopf).So geht nicht die komplette Fülle am Ansatz verloren.

Die Wahl der richtigen Bürste ist auch nicht unerheblich. Paddelbürsten sind eher zum Glätten geeignet, die guten alten Skelettbürsten sind prima um Stand an den Ansatz zu bringen. Für mich gerade für Volumen unverzichtbar sind Rundbürsten. Ich besitze seit über 10 Jahren eine Rundbürste aus Holz (so sieht se auch aus :P) mit kurzen Borsten und ohne Noppen. Die Haare verfangen sich einfach nicht so stark darin und sie macht einen tollen Glanz.

Als Stylingtools kann ich auch Glättwickler empfehlen (gibt es in unterschiedlichen Größen zb. bei DM). Nach dem Trocknen für etwa 5 Minuten eindrehen, Haarspray drauf, kurz anfönen und auskühlen lassen.
Generell wirkt das Haar mit Wellen oder Locken (sei es mit Glätteisen, Diffusor oder Wicklern) eh immer wesentlich fülliger.


Viele Leute die mich nur mit lockigem oder welligem Haar kennen sind immer wieder überrascht dass ich so feine Fusseln habe wenn ich mit glattem Haar aufkreuze ;)

Heutzutage hat man ja auch so seine Möglichkeiten, sei es durch Extensions oder generell Haarteile zb. von Rapunzel of Sweden.

Dort gibt es zb. auch einen Dutt zum Anklippen. Ich habe so feines Haar, dass man sogar ein herkömmliches Duttkissen sieht,  und das wäre für mich und alle die ähnliche Probleme haben doch mal eine Alternative.

Hochstecken, Flechtfrisuren etc.

Viele kennen es ja sicherlich: Man will seine Haare flechten oder hochstecken und sie sind so flutschig, dass keine Haarnadel oder Bobby Pin halten will. Wichtig ist einfach, dass man im Vorfeld dem Haar Griffigkeit gibt, sei es durch Schaumfestiger oder andere Stylingprodukte (das Volumenpuder tut hier auch sehr gute Dienste).
Ich benutze dann auch keine Kuren oder sonstige Pflegeprodukte die unnötig beschweren, wenn ich weiss dass ich meine Haare hochstecken möchte.

Zum Abschluss: Wenn ich mal 2 Monate nicht nachgefärbt habe, lässt sich wesentlich schlechter Volumen reinbringen. Das liegt daran, dass eine Färbung das Haar strapaziert und aufrauht, ergo ist es etwas trockener und fettet nicht so schnell nach wie üblich. Das ist natürlich für jemanden der gesundes Haar haben möchte keine Option aber da ich eh immer färben muss aufgrund meines nicht unerheblichen Grauhaaranteils ist es für mich ok. Wir hatten zu meinen Friseurzeiten Kundinnen die sich nur Strähnen haben machen lassen, damit das Haar etwas mehr Fülle bekommt.

Übrigens sind graue Haare wesentlich borstiger und trockener und je mehr sprießen, desto mehr Volumen bekomme ich auch.Wenigstens etwas Positives bei dem ganzen Elend des Älterwerdens ;)

Ich hoffe es war für den ein oder anderen vielleicht ein kleiner Tipp dabei und ich würde mich freuen wenn ihr weitere Tricks, Kniffe oder Produktempfehlungen parat habt :)

                                                                                      *Beitrag enstand in Zusammenarbeit mit Rapunzel of  Sweden!